Rote Linsen Kurkuma Dip

Rote Linsen Kurkuma Dip

Hast Du schon mal Rote Linsen zu einem Dip verarbeitet? Dann habe ich jetzt ein ganz tolles, einfaches und schnelles Rezept für Dich! Mit etwas Kurkuma verfeinert schmeckt der Dip umso leckerer!

Wir retten was zu Retten ist

Bei Wir retten was zu retten ist geht es darum, Fertigprodukte selbst herzustellen. Das heutige Thema ist „Pesto, Kräuterbutter, Dip und Co“.

Heute mit dabei sind:

Brittas Kochbuch – Pesto Rosso
Barbaras Spielwiese – Foodblog – Sommerlicher Kräuterquark
Turbohausfrau – Zwei provencalische Dips
Brotwein – Basilikum-Pesto – Pesto alla Genovese selber machen
Anna Antonia-Herzensangelegenheiten – Grundkurs Pesto mit Variationen
Pane-Bistecca – Kraeuterbutter fuer Grillfleisch und mehr
CorumBlog 2.0 – Amaranth-Pesto
Das Mädel vom Land – Königskerzenblütenpesto
genial lecker – Thymian-Senf-Butter mit Honig
Bonjour Alsace – Beurre Maître d’Hôtel
our food creations – Kräuterbutter für Mädchen und echte Kerle
Kleines Kuliversum – Rote Linsen Kurkuma Dip
Cahama – Brennessel-Pesto
Kaffeebohne – Würzige Tomatenbutter
Labsalliebe – Rosen-Butter
Volkermampft – Möhrennudeln mit Möhrenpesto – Alles von der Wurzel
Möhreneck – Pesto Genovese (vegan)

Pesto, Kräuterbutter und Dip

In den letzten Jahren hat sich auch eine anschauliche Menge an Pestos, Dips und Kräuterbutter auf meinem Blog angesammelt:

Rote Linsen Kurkuma Dip

Zutaten

  • 200g Rote Linsen
  • 300ml Wasser
  • grobes Meersalz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Rote Linsen gut waschen und für 10 Minuten in gesalzenem Wasser kochen.
  2. Die Linsen abschütten und etwas Kochwasser zur Seite stellen. Die Linsen abtropfen lassen und ein paar Esslöffel davon auf die Seite geben und alles abkühlen lassen.
  3. In einem Blender die Linsen, Knoblauchzehe, Kurkuma, Olivenöl, Tomatenmark und etwas Kochwasser fein pürieren. Je nach Konsistenz noch etwas Kochwasser dazu geben.
  4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und in einer Schale servieren. Den Dip mit etwas Olivenöl beträufeln und die Linsen darüber verteilen.

Rezept zum Drucken

Rote Linsen Kurkuma Dip

Rote Linsen Kurkuma Dip

Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Gericht: Beilage, Vorspeise
Portionen: 200 g
Autor: Jill

Zutaten
 

  • 200 g Rote Linsen
  • 300 ml Wasser
  • grobes Meersalz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer

Anleitung

  • Die Rote Linsen gut waschen und für 10 Minuten in gesalzenem Wasser kochen.
  • Die Linsen abschütten und etwas Kochwasser zur Seite stellen. Die Linsen abtropfen lassen und ein paar Esslöffel davon auf die Seite geben und alles abkühlen lassen.
  • In einem Blender die Linsen, Knoblauchzehe, Kurkuma, Olivenöl, Tomatenmark und etwas Kochwasser fein pürieren. Je nach Konsistenz noch etwas Kochwasser dazu geben.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken und in einer Schale servieren. Den Dip mit etwas Olivenöl beträufeln und die Linsen darüber verteilen.
Hast Du das Rezept ausprobiert?Ich würde mich sehr freuen, wenn Du mich daran teilhaben lässt! Markiere mich einfach @kleineskuliversum und benutze #kleineskuliversum
Jill
Jill

Moien!
Ich bin Jill und freue mich sehr, dass Du hier bist! Schau Dich ruhig um und lass Dich von meinen leckeren und einfachen Rezepten inspirieren! Falls Du Fragen zu einem Rezept hast oder Dir ein Fehler aufgefallen ist, kannst Du Dich gerne bei mir per E-Mail, Nachricht oder über die Kommentarfunktion melden. Danke!

Teilen

11 Comments

  1. 31. Juli 2020 / 8:42

    Sehr kreativ! Einmal was anderes, als was man so normalerweise auftischt, danke!

    LG Wilma

  2. 31. Juli 2020 / 8:52

    Liebe Jill,

    mal wieder ein sehr köstliches Rezept so schön in Szene gesetzt.

    Herzliche Grüße

    Susan

  3. 31. Juli 2020 / 17:56

    Hallo Jill,
    nein, so einen Dip hatte ich noch nie, aber es liest sich super. Das ist eine gute Möglichkeit meiner vegetarischen Tochter mal wieder rote Linsen ‚unterzujubeln‘.
    Liebe Grüße
    Katja

  4. 31. Juli 2020 / 18:06

    Das ist eine schöne Alternative zu dem von mir so geliebten Hummus aus Kichererbsen.

  5. 31. Juli 2020 / 21:01

    Oh, wie lecker. Das Rezept muss ich mir unbedingt merken, denn wir lieben Dips unheimlich. Und Linsen auch seit ich mein Linsentrauma der Kindheit überwunden habe.

    Liebe Grüße
    Andrea

  6. 31. Juli 2020 / 22:45

    Das ist eine prima Abwechslung zum Hummus … und es sind sogar noch rote Linsen da! :-)
    Danke für dein Rezept und liebe Grüße!

  7. 1. August 2020 / 7:54

    Dein Dip ist ja alleine farblich schon der Knaller und auch sonst ganz nach meinem Geschmack!

    Liebe Grüße
    Britta

  8. 1. August 2020 / 9:16

    Da muss ich gleich an Hummus denken, was ich sehr gerne mag. Mit roten Linsen kann ich mir den Dip gut vorstellen.
    Viele Grüße Sylvia

  9. 2. August 2020 / 20:40

    Ich liebe rote Linsen! Mit dem Kurkuma drin ist das eine tolle Abwechslung und ein Dip, der mir sehr gut gefällt.

    Deine Fotos machen auch wieder richtig Appetit! Großes Kompliment auch dafür. :-)

  10. 3. August 2020 / 12:03

    Klingt super. Das müssen wir unbedingt auch ausprobieren!
    Frisches Pfannenbrot und dann solch einen Dip dazu…mehr braucht es nicht.

  11. 4. August 2020 / 18:16

    Hülsenfrüchte mag ich sehr als Dip. Mit roten Linsen habe ich aber noch nie einen gegessen. Vielen Dank fürs Zeigen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.