Warmer Hummus mit Pilzen

31. Juli 2018Jill

Guten Morgen!

Habt ihr schon einmal warmer Hummus mit Pilzen gegessen? Ich bis ich in Be’er Scheva in Israel einen Freund besuchte auch nicht… Ich kannte Hummus nur kalt, besonders als Dipp für Gemüse oder zu Fladenbrot. Auch in Jordanien bekam ich Hummus nur kalt serviert und vor allem gab es den zum Frühstück. In Israel hingegen wird Hummus oft warm gegessen, wenn die Kichererbsen gerade gekocht wurden. Die Kichererbsen werden dann nämlich mit dem noch warmen Wasser, Tahini, Knoblauch (der mitgekocht wurde) und Salz püriert. Dazu gibt es dann ein warmes Topping, wie hier mit Pilzen. Man kann aber alle möglichen Toppings verwenden und auch kreativ werden.

Warmer Hummus mit Pilzen

[ingredients title=“Zutaten“]

  • 250g Kichererbsen
  • 100g Tahini
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Limette
  • 200g Pilze
  • 1 Schalotte
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Paprikapulver

[/ingredients]

[directions title=“Zubereitung“]

  1. Am Tag zuvor die Kichererbsen in Wasser einweichen (für ca 12 Stunden).
  2. Dann die Kichererbsen mit einer geschälten Knoblauchzehe in reichlich Wasser während 1,5 Stunden gar kochen.
  3. Währenddessen die Pilze schälen und in Scheiben schneiden. Den Knoblauch und die Schalotte in kleine Würfel schneiden. Alles mit einem Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne anbraten und zur Seite stellen. Die Limettenhälfte ausdrücken und den Saft zur Seite stellen.
  4. Die gekochten Kichererbsen und den Knoblauch mit Tahini, Limettensaft, Salz und Pfeffer fein pürieren, nach und nach das Kochwasser hinzugeben bis die gewünschte, cremige Konsistenz erreicht ist, die ihr gerne haben möchtet. In einer Schale anrichten und mit etwas Olivenöl beträufeln und mit den Pilzen garnieren. Darüber etwas Paprikapulver streuen und noch warm servieren.

[/directions]

Rezept zum Ausdrucken

Warmer Hummus mit Pilzen

  • 250 g Kichererbsen
  • 100 g Tahini
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Limette
  • 200 g Pilze
  • 1 Schalotte
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Paprikapulver
  1. Am Tag zuvor die Kichererbsen in Wasser einweichen (für ca 12 Stunden).
  2. Dann die Kichererbsen mit einer geschälten Knoblauchzehe in reichlich Wasser während 1,5 Stunden gar kochen.
  3. Währenddessen die Pilze schälen und in Scheiben schneiden. Den Knoblauch und die Schalotte in kleine Würfel schneiden. Alles mit einem Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne anbraten und zur Seite stellen. Die Limettenhälfte ausdrücken und den Saft zur Seite stellen.
  4. Die gekochten Kichererbsen und den Knoblauch mit Tahini, Limettensaft, Salz und Pfeffer fein pürieren, nach und nach das Kochwasser hinzugeben bis die gewünschte, cremige Konsistenz erreicht ist, die ihr gerne haben möchtet. In einer Schale anrichten und mit etwas Olivenöl beträufeln und mit den Pilzen garnieren. Darüber etwas Paprikapulver streuen und noch warm servieren.

 

❤ Jill ❤

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag