Weihnachtsmneü 2017 Sellerieschnitzel, Kartoffelpurree, Röstzwiebel und Salat

14. Dezember 2017Jill

Hallo!

Es geht weiter mit einem feinen Hauptgang: Sellerieschnitzel, mit Kartoffelpurree, Röstzwiebel und einem wunderbaren Salat. Damit auch dieses Mal wenig Stress ansteht, könnt ihr wieder viel am Tag vorher oder am Morgen vorbereiten. Wie genau, verrate ich euch weiter unten in den Rezepten.

∞ Weihnacht’s Menü 2017 ∞

Herzhafte Croissants mit Pilzen

***

Vegetarische Variation von Velouté Agnès Sorel

***

Rote Beete Tatar mit Meerrettichschaum

***

Sellerieschnitzel, Kartoffelpurree, Röstzwiebel und Wintersalat

***

Spekulatius Käsekuchen im Glas

***

Und bei meinen Freunden steht heute auf dem Menü:

Liebe mit Biss ∼ Gefüllte Wachteln-Parmesangnocchi-Spinat

Spiffing Ideas ∼ Truthahn im Blätterteig

Sellerieschnitzel

[ingredients title=“Zutaten“]

  • 1 Kopf Sellerie
  • grobkörniger Senf
  • 1 Ei
  • 1EL Milch
  • 5-6EL Paniermehl
  • Salz und Pfeffer
  • Öl

[/ingredients]

[directions title=“Zubereitung“]

  1. Sellerie schälen und in ca 1cm dicke Scheiben schneiden. Je nach Lust und Laune kleine oder große Kreise (oder sogar andere Formen) ausstechen. Das könnt ihr schon im Vorfeld machen und die ausgestochenen Selleriestücke verschlossen im Kühlschrank aufbewahren. Die übrig gebliebenen Selleriestücke könnt ihr einfrieren und später zu Suppe verarbeiten
  2. Kurz vor dem Braten Ei aufschlagen und mit der Milch verrühren, salzen und pfeffern
  3. Selleriestücke mit Senf einreiben, dann in die Ei-Milch Mischung tunken und kurz in Paniermehl wenden
  4. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Selleriestücke von beiden Seiten anbraten

[/directions]

Kartoffelpurree

[ingredients title=“Zutaten“]

  • 800g mehlig kochende Kartoffeln
  • 50g Butter
  • 200ml Milch
  • Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer

[/ingredients]

[directions title=“Zubereitung“]

  1. Ihr könnt die Kartoffeln schon schälen und klein Schneiden. In Wasser gelagert könnt ihr die Kartoffel bis zum nächsten Tag im Kühlschrank aufbewahren und dann vor dem Servieren aufkochen. Die Kräuter können auch schon gehackt und verschlossen im Kühlschrank aufbewahrt werden
  2. Die Kartoffeln in Salzwasser 10-15 Minuten kochen und dann das Wasser abschütten
  3. Die Milch, Butter und geriebene Muskatnuss unter die Kartoffeln heben und mit einem Pürierstab zerstossen, bis ihr eine sämige Konsistenz habt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  4. Das Kartoffelpürree mithilfe eines Servierrings auf dem Teller anrichten

[/directions]

Röstzwiebel

[ingredients title=“Zutaten“]

  • 1 Zwiebel
  • 2-3EL Mehl
  • etwas Öl

[/ingredients]

[directions title=“Zubereitung“]

  1. Die Zwiebel schälen, einmal längs durchschneiden und in dünne Scheiben schneiden
  2. Die Zwiebelstücke mit Mehl bestäuben
  3. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelstücke hineingeben. Solange braten, bis sie gold-braun geworden sind
  4. Danach aus der Pfanne nehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen
  5. Die Röstzwiebel auf dem Kartoffelpurree anrichten.

[/directions]

Salat

[ingredients title=“Zutaten“]

  • 2 Chicoree
  • 1 Radicchio
  • 5 Walnüsse
  • 1TL Senf
  • 3EL Apfelessig
  • 2EL Öl
  • Salz und Pfeffer

[/ingredients]

[directions title=“Zubereitung“]

  1. Den Radicchio in zwei teilen und den Strunk entfernen, dann in mundgerechte Stücke schneiden
  2. Chicoree längs in zwei teilen und in mundgerechte Stücke schneiden
  3. Den Salat waschen, abtropfen lassen und bis zur Verwendung im Kühlschrank aufbewahren
  4. Senf, Apfelessig, Salz und Pfeffer miteinander vermischen und dann das Öl hinzugeben. Die Vinaigrette könnt ihr auch schon am Vortag machen und ebenfalls im Kühlschrank aufbewahren
  5. Vor dem Servieren den Salat mit dem Dressing anrichten

[/directions]

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag