Kürbis auf Linsen

Kürbis auf Linsen

Suchst Du noch nach einem tollen Rezept um ein paar Kürbisse zu verarbeiten? Dann ist dieser Ofengebackene Kürbis auf Linsen und Kartoffelpüree genau das richtige für Dich! Ein echter Farbtupfer an grauen Herbst- und Wintertagen.

Diese Zutaten benötigst Du für Kürbis auf Linsen

Die Zutaten Liste für den Kürbis auf Linsen ist verhältnismässig zu meinen anderen Rezepten etwas lang, aber das ist nicht weiter schlimm ;o) Für den Kürbis werden nur etwas Öl, Salz und Pfeffer benötigt. Die Linsen sind in Olivenöl, Schalotten und Knoblauch, sowie Gemüsebrühe gekocht und bekommen dadurch ein sehr feines Aroma. Ich habe mich für Belugalinsen entschieden, da diese eine schöne, dunkele Farbe haben und nach dem Kochen noch schön knackig sind. Das Kartoffelpüree kommt mit den klassischen Zutaten wie Butter, Milch, Salz, Pfeffer und Muskatnuss aus. Für den letzten Schliff habe das Gericht etwas Salbei Butter angerichtet, da dieses sehr aromatisch ist und super zum Kürbis passt. Zum Schluss habe ich noch etwas frischen Schnittlauch und Piment d’Espelette drüber gestreut, da dies farblich, aber auch geschmacklich dazu passt.

Und so geht’s!

Das Gericht schein auf den ersten Blick etwas aufwändiger, aber ich kann Dich beruhigen. Es sind sehr einfache Schritte die Du ganz einfach zuhause nachmachen kannst. Der Kürbis bäckt sich quasi von alleine im Ofen mit etwas Salz, Pfeffer und Öl. Die Linsen sind auch relativ schnell gekocht und zeitgleich kann man die Kartoffeln für das Püree aufsetzen. Damit die Linsen etwas mehr Geschmack abbekommen habe ich vorher Schalotten und Knoblauch in etwas Öl angebraten und mit Gemüsebrühe abgelöscht. Die Kartoffeln habe ich nicht gestampft, sondern püriert und relativ viel Butter hinzugegeben. Das gibt dem ganzen eine feine, cremige Struktur und genau so mag ich das Kartoffelpüree am liebsten. Gerne kannst Du weniger Butter benutzen oder die Kartoffeln stampfen. Das Püree habe ich dann mit Salz, Pfeffer und Muskat abgeschmeckt. Für die Salbeibutter wird einfach etwas Butter geschmolzen und Salbei hinzugeben, kurz in der Pfanne geschwenkt und mit dem Kürbis auf Linsen angerichtet.

Aus Kürbis auf Linsen wird eine Suppe

Die Reste kannst Du ohne Problem für zwei bis drei Tage im Kühlschrank lagern. Du kannst Dir alles zusammen in eine Dose packen oder einzeln. Es lässt sich am einfachsten in der Mikrowelle aufwärmen, jedoch kannst Du das ganze auch im Ofen erhitzen.

Tipp: Wenn Du alles zusammen mit etwas Sahne erhitzt und pürierst, bekommst Du später eine leckere Suppe! Ich habe dafür etwas Linsen zur Seite gestellt, alles püriert und dann mit den Linsen warm serviert.

Weitere Kürbis Rezepte

Brauchst Du noch etwas mehr Inspiration? Dann habe ich hier etwas für Dich:

Kürbis auf Linsen

Zutaten

Ofenkürbis

  • 1 Hokkaido Kürbis
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Linsen

  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 g Belugalinsen
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer

Kartoffelpüree

  • 12 Kartoffeln
  • 100 g Butter
  • 200 ml Milch
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer

Salbei Butter

  • 6 Salbeiblätter
  • 50 g Butter
  • Salz

Zum Garnieren

  • Piment d’Espelette
  • Schnittlauch

Zubereitung

  1. Den Kürbis in der Mitte durchschneiden und die Kerne entfernen. Danach in Scheiben schneiden. Mit Olivenöl einreiben und in den vorgeheizten Ofen bei 200 Grad für 30-40 Minuten backen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Für die Linsen eine Schalotte und Knoblauchzehe schälen und in feine Würfel schneiden. Diese in etwas Olivenöl andünsten. Die Linsen dazu geben und mit Gemüsebrühe ablöschen. Das ganze während 30 Minuten leicht köcheln lassen.
  3. Die Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Diese in gesalzenes Wasser gar kochen und abschütten. Mit Butter, Milch, Muskatnuss und Pfeffer pürieren, bis ein sehr cremiges Kartoffelpüree entsteht.
  4. Für die Salbeibutter die Butter in einer Pfanne schmelzen und in dünne Streifen geschnittene Salbeiblätter hinzugeben. Gut salzen und während ein paar Minuten in der Pfanne schwenken, bis die Salbeiblätter etwas Farbe bekommen.
  5. Das Kartoffelpüree auf einem Teller anrichten und die Linsen darauf verteilen sowie die Kürbisspalten. Die Salbeibutter über den Kürbis geben und mit in Ringe geschnittenem Schnittlauch und etwas Piment d’Espelette garnieren.

Rezept zum Drucken

Kürbis auf Linsen

Gebackener Kürbis auf Linsen und Kartoffelpüree

Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Portionen: 4 Personen
Autor: Jill

Zutaten
 

Ofenkürbis

  • 1 Hokkaido Kürbis
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Linsen

  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 g Belugalinsen
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer

Kartoffelpüree

  • 12 Kartoffeln
  • 100 g Butter
  • 200 ml Milch
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer

Salbei Butter

  • 6 Salbeiblätter
  • 50 g Butter
  • Salz

Zum Garnieren

  • Piment d’Espelette
  • Schnittlauch

Anleitung

  • Den Kürbis in der Mitte durchschneiden und die Kerne entfernen. Danach in Scheiben schneiden. Mit Olivenöl einreiben und in den vorgeheizten Ofen bei 200 Grad für 30-40 Minuten backen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Für die Linsen eine Schalotte und Knoblauchzehe schälen und in feine Würfel schneiden. Diese in etwas Olivenöl andünsten. Die Linsen dazu geben und mit Gemüsebrühe ablöschen. Das ganze während 30 Minuten leicht köcheln lassen.
  • Die Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Diese in gesalzenes Wasser gar kochen und abschütten. Mit Butter, Milch, Muskatnuss und Pfeffer pürieren, bis ein sehr cremiges Kartoffelpüree entsteht.
  • Für die Salbeibutter die Butter in einer Pfanne schmelzen und in dünne Streifen geschnittene Salbeiblätter hinzugeben. Gut salzen und während ein paar Minuten in der Pfanne schwenken, bis die Salbeiblätter etwas Farbe bekommen.
  • Das Kartoffelpüree auf einem Teller anrichten und die Linsen darauf verteilen sowie die Kürbisspalten. Die Salbeibutter über den Kürbis geben und mit in Ringe geschnittenem Schnittlauch und etwas Piment d’Espelette garnieren.
Hast Du das Rezept ausprobiert?Ich würde mich sehr freuen, wenn Du mich daran teilhaben lässt! Markiere mich einfach @kleineskuliversum und benutze #kleineskuliversum
Jill
Jill

Moien!
Ich bin Jill und freue mich sehr, dass Du hier bist! Schau Dich ruhig um und lass Dich von meinen leckeren und einfachen Rezepten inspirieren! Falls Du Fragen zu einem Rezept hast oder Dir ein Fehler aufgefallen ist, kannst Du Dich gerne bei mir per E-Mail, Nachricht oder über die Kommentarfunktion melden. Danke!

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.