Eingelegte Radieschen

25. April 2017Jill

Guten Morgen!

Heute gibt es ein Rezept für eingelegte Radieschen. Kennt ihr das? Ihr kauft oder erntet Radieschen und schon kurze Zeit später sind sie ganz schrumpelig und landen auf dem Kompost… Dafür habe ich jetzt die perfekte Lösung für euch! Eingemachte Radieschen! Sie halten sich zwar auch nicht ewig, aber immerhin ein paar Wochen gut verschlossen im Kühlschrank.

Eingelegte Radieschen


[ingredients title=“Zutaten“]

  • 3 Bund Radieschen
  • 500ml weißer Balsamico Essig
  • 400ml Wasser
  • 100g Zucker
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Senfkörner (pro Glas)
  • 1/2 TL gemischte Pfefferkörner (pro Glas)
  • 1 Gewürznelke (pro Glas)
  • 1 kleines Stückchen Lorbeerblatt (pro Glas)

[/ingredients]

[directions title=“Zubereitung“]

  1. Radieschen putzen und das Grün sowie unten die Wurzel entfernen
  2. Radieschen in feine Scheiben schneiden oder hobeln
  3. Balsamico Essig mit Wasser, Zucker und Salz aufkochen
  4. Währenddessen die Gläser vorbereiten: Radieschen auf die Gläser aufteilen, Senfkörner, Pfefferkörner, Gewürznelken und Lorbeerblätter hinzugeben
  5. Den heißen Sud bis ca 1/2cm unter dem Rand auffüllen und Luftdicht verschließen
  6. Mindestens einen Tag ziehen lassen und im Kühlschrank aufbewahren

[/directions]

[directions title=“Anleitung zum Sterilisieren der Flaschen“]

  1. Gläser und falls vorhanden Glasdeckel heiß ausspülen und auf ein Backblech stellen
  2. Backblech mit den Gläsern in den Ofen geben
  3. Ofen auf 180 Grad Umluft stellen und die Gläser für 15 Minuten sterilisieren lassen
  4. Nach 15 Minuten den Ofen abschalten und Gläser kurz vor dem Einfüllen herausnehmen und etwas abkühlen lassen
  5. Gummiringe und Deckel in Wasser mit einem Schuss Essig für 5 Minuten auskochen lassen

[/directions]

Klick: PDF zum Drucken

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag