Burmesischer Pomelo Salat

Burmesischer Pomelo Salat

Hallo!

Heute zeige ich euch einen von vielen, leckeren Salaten, die hier sehr gerne zu Suppen oder Currys gegessen werden. Es handelt sich dabei um einen Pomelo Salat. Durch viele verschiedene Zutaten und gebratene Zwiebel und Knoblauch bekommt der Salat ein ganz besonderes Aroma. In der burmesischen Küche wird sehr viel Öl benutzt, ich habe es aber für den europäischen Geschmack etwas angepasst. Wenn ihr mögt, könnt ihr dem ganzen noch einen Teelöffel Fischsauce hinzugeben (weniger salzen!) und mit Chilliflocken bestreuen.

Pomelo Salat

[ingredients title=“Zutaten“]
  • 5 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5EL Erdnussöl
  • 1 große Pomelo
  • 1 TL zermahlene Erdnüsse
  • 6 Stängel Koriander
  • 1TL schwarzer Sesam
  • Salz und Pfeffer
[/ingredients]

 

[directions title=“Zubereitung“]
  1. Als erstes schneidet ihr zwei Schalotten und den Knoblauch in feine Scheiben. Das Öl in einer Pfanne bei mittlerer Flamme erhitzen. Gebt zuerst die Schalotten in die Pfanne und lasst sie im Öl bevor sie anfangen braun zu werden, erst dann den Knoblauch hinzugeben. Wenn die Schalotten und Zwiebeln schön braun sind auf Krepppapier abtropfen lassen und 1 EL Öl zur Seite stellen
  2. Die restlichen Schalotten in feine Scheiben schneiden und in kaltem Wasser ziehen lassen. Dadurch wird der starke Geschmack etwas abgemildert
  3. Die Pomelo schälen und das Fruchtfleisch filetieren, dh die weiße Haut abnehmen und dann in ca 1cm große Stücke schneiden
  4. Koriander vom Stengel abtrennen und grob hacken
  5. Die Schalotten aus dem Wasser nehmen, kurz ausdrücken und mit allen anderen Zutaten in eine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der Hand gut vermischen
  6. Auf einem Teller anrichten und mit ein paar Erdnüssen und Sesam bestreuen
[/directions]
Jill
Jill

Moien!
Ich bin Jill und freue mich sehr, dass Du hier bist! Schau Dich ruhig um und lass Dich von meinen leckeren und einfachen Rezepten inspirieren! Falls Du Fragen zu einem Rezept hast oder Dir ein Fehler aufgefallen ist, kannst Du Dich gerne bei mir per E-Mail, Nachricht oder über die Kommentarfunktion melden. Danke!

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

mehr inspiration