Rhabarber Sorbet

Rhabarber Sorbet

Guten Morgen!

Die Rhabarber Saison steht vor der Tür! Passend dazu habe ich euch heute ein köstliches Rhabarber Sorbet mitgebracht, das sich hervorragend an einem sonnigen Frühlingstag genießen lässt.

Rhabarber Sorbet

Zutaten

  • 500g Rhabarber
  • 200-300ml Wasser
  • 300g Zucker

Zubereitung

  1. Rhabarber putzen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Rhabarber mit Zucker über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
  3. Den Rhabarber abschütten, dabei den Saft auffangen und mit frischem Wasser auffüllen, bis ihr 500ml Flüssigkeit habt.
  4. Rhabarber mit dem Wasser aufkochen lassen und während 15 Minuten kochen lassen.
  5. Die Zutaten abkühlen lassen und fein pürieren.
  6. Die Masse durch ein feines Sieb streichen.
  7. In einer Eismaschine nach Anleitung einfrieren.
  8. Die Eismasse dann in einer großen Dose oder in kleinen Gläschen einfrieren.

Rezept zum Drucken

Rhabarber Sorbet

Rhabarber Sorbet

Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Ziehzeit: 1 day
Arbeitszeit: 1 day 30 Minuten
Gericht: Dessert
Autor: Jill

Zutaten

  • 500 g Rhabarber
  • 200-300 ml Wasser
  • 300 g Zucker

Anleitung

  • Rhabarber putzen und in kleine Stücke schneiden.
  • Rhabarber mit Zucker über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
  • Den Rhabarber abschütten, dabei den Saft auffangen und mit frischem Wasser auffüllen, bis ihr 500ml Flüssigkeit habt.
  • Rhabarber mit dem Wasser aufkochen lassen und während 15 Minuten kochen lassen.
  • Die Zutaten abkühlen lassen und fein pürieren.
  • Die Masse durch ein feines Sieb streichen.
  • In einer Eismaschine nach Anleitung einfrieren.
  • Die Eismasse dann in einer großen Dose oder in kleinen Gläschen einfrieren.
Hast Du das Rezept ausprobiert?Ich würde mich sehr freuen, wenn Du mich daran teilhaben lässt! Markiere mich einfach @kleineskuliversum und benutze #kleineskuliversum
Jill
Jill

Moien!
Ich bin Jill und freue mich sehr, dass Du hier bist! Schau Dich ruhig um und lass Dich von meinen leckeren und einfachen Rezepten inspirieren! Falls Du Fragen zu einem Rezept hast oder Dir ein Fehler aufgefallen ist, kannst Du Dich gerne bei mir per E-Mail, Nachricht oder über die Kommentarfunktion melden. Danke!

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

mehr inspiration