Schalotten Essig

Guten Morgen, ihr Lieben!

Ich habe jetzt alle meine Schalotten aus dem Garten im Lagerraum. Wie jedes Jahr, hatte ich auch dieses Mal einfach zu viele davon und mir war klar: bevor sie mir wegfaulen, muss ich sie sinnvoll verwerten. Obwohl ich in fast jedem meiner Gerichte Schalotten verarbeite, ist es mir unmöglich diese ganze Menge zu verarbeiten. Bis mir jetzt vor kurzem erst die Idee kam, meinen Schalotten Essig zu aromatisieren! Ich kaufe seit Jahren mein Olivenöl in Südfrankreich. Nach Montpellier komme ich quasi 2-3x im Jahr zurück. Auf dem Markt hier habe ich dann vor 2 Jahren bei meinem Händler des Vertrauens Schalotten Essig entdeckt. Nach kurzer Zeit schaffte er es, zu meinem Lieblingsessig zu werden! Durch die Schalotten nimmt der Essig ein wenig Süße an und passt hervorragend zu Tomatensalat. Aber auch jeden anderen Salat könnt ihr super damit aufpeppen. Das Beste ist aber, dass er so einfach herzustellen ist!

schalotten-essig

Zutaten

10 Schalotten
1,5 Liter Weißweinessig

Zubereitung

Die erste Haut der Schalotten abziehen und falls nötig waschen. Die Schalotten teilen und in ein großes Gefäß geben. Das ganze müsst ihr nun mit dem Essig auffüllen und gut verschließen. Den Behälter für 2-3 Wochen an einem warmen Ort ziehen lassen und ein- bis zweimal täglich schütteln. Meiner steht über der Heizung im Wohnzimmer auf der Fensterbank. Der Essig wird schon nach einigen Stunden Farbe annehmen. Nach den 3 Wochen müsst ihr die Schalotten entfernen und den Essig einmal durch ein feines Sieb geben. Danach könnt ihr den Essig in sterile Flaschen umfüllen.

Anleitung zum Sterilisieren der Flaschen

Die Gläser und falls vorhanden die Glasdeckel heiß ausspülen und auf ein Backblech stellen. Das Backblech in den Ofen stellen und die Gläser bei 180 Grad circa 15 Minuten sterilisieren. Den Backofen ausschalten und die Gläser kurz vor dem Einfüllen herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Die Gummiringe und Deckel im Wasser circa fünf Minuten kochen lassen.


Euch hat mein Rezept gefallen? Dann würde ich mich riesig freuen, wenn ihr mir einen lieben Kommentar hinterlassen könntet oder das Rezept mit euren Freunden teilt. Falls ihr eins meiner Rezepte ausprobiert habt, würde ich mich sehr über ein Foto freuen! Verlinkt mich doch einfach auf Facebook oder Instagram (@ kleineskuliversum und # kleineskuliversum) und zeigt her eure Fotos und Kreationen! :o)
Jill

4 Comments

  1. Manche Dinge sind zu einfach, als dass man selbst drauf kommt. Das ist eine gute Idee, werde ich ausprobieren. Danke dafür!

  2. Das hört sich ja sehr gut an. Da ich auch viel selbst einmache, werde ich das doch bald mal ausprobieren.

Kommentar verfassen