Bärlauch Nudeln

Hallo!

Weiter geht es mit Bärlauch Nudeln. Die Saison ist einfach zu kurz und ich versuche sie so gut es geht zu nutzen. Heute zeige ich euch, wie ihr schnell leckere Nudeln mit Bärlauch machen könnt. Das gute daran, ihr könnt die Nudeln trocknen lassen oder so wie ich in Gläser einfrieren.

Dadurch dass die Nudeln während 5 Minuten gekocht werden, verlieren sie an Aroma. Das finde ich aber nicht besonders schlimm, sie schmecken trotzdem gut und haben ausserdem eine schöne Farbe. Und wer das Aroma etwas kräftiger haben möchte kann die Nudeln gleich mit einem selbst gemachten Bärlauch Pesto verputzen.

PS: Die Nudeln sind in einem Glas eingefroren worden und ich habe sie so in mein Foto gekippt. Schaut toll aus, oder? ;o)

Bärlauch Nudeln

Zutaten

  • 500g Hartweizengrieß (Schmull)
  • 5 Eier
  • 100g Bärlauch
  • 1 Prise grobes Meersalz

Zubereitung

  1. Bärlauch putzen und vorsichtig trocken tupfen
  2. Bärlauch mit einem Mixer fein pürieren
  3. Die Eier aufschlagen und mit dem Grieß und dem Bärlauch mit der Hand oder einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten (das kann 5-10 Minuten dauern)
  4. Den Teig luftdicht verpacken (in einer Tupperdose oder mit Frischhaltefolie einwickeln) und für 30 Minuten in den Kühlschrank geben
  5. Mit einer Nudelwalze oder Nudelholz den Teig dünn ausrollen. Ich habe die Nudelwalzen von Kitchen Aid und habe sie auf Stufe 4 gewalzt
  6. Bei meinem Walzenset war auch noch eine Fetucchiniwalze dabei, diese habe ich benutzt um die Nudeln herzustellen. Falls ihr keine solche Walzen besitzt geht ihr folgendermaßen vor: Teig etwas bemehlen, aufrollen und in mit einem scharfen Messer 4mm dicke Scheiben abschneiden
  7. Ich lasse die Nudeln für eine Stunde antrocknen, fülle sie dann in verschließbare Gläser und friere sie dann ein
  8. Die Nudeln in gesalzenes und kochendes Wasser geben und für 5 Minuten kochen lassen

Klick: PDF zum Drucken

Kommentar verfassen