Himbeer Essig

Guten Morgen!

Heute ist ein ganz besonderer Tag auf den ich mich sehr gefreut habe! Heute kann ich euch endlich mein erstes Rezept zeigen: Himbeer Essig. Lange hab ich darüber nachgedacht meine Rezepte mit anderen zu teilen und heute ist der Tag an dem ich mich in die Blogger Welt stürze.

Wenn ihr gerne etwas mehr über mich oder meinen Blog wissen wollt, könnt ihr das gerne hier nachlesen.

Zur Feier des Tages habe ich auch schon sofort ein leckes Rezept für euch mitgebracht: Himbeer-Essig!

Tomatenzooss (2 von 8)

Himbeer-Essig eignet sich hervorragend für Salatdressings, besonders für Feldsalat. Der Geschmack passt aber auch gut zu Käse. Eine gute Kombination aus Feldsalat, Käse und Himbeerdressing ist einfach fantastisch! In kleine Flaschen gefüllt bietet sich der Himbeeressig aber auch als kleines Mitbringsel oder Geschenk an. In sterile Flaschen gefüllt ist der Essig ungefähr ein Jahr haltbar. Hierfür kann ich aber keine Gewähr übernehmen, da es von vielen Faktoren abhängig wie zum Beispiel ob ihr sauber gearbeitet habt.

Himbeer Essig

Tomatenzooss (3 von 8)

Die Himbeer-Saison ist ja gerade voll im Gange und ich komme kaum mehr nach mit ernten. Damit ich länger was vom Sommer habe, der sich ja immer noch nicht wirklich blicken lässt, verarbeite ich die geernteten Früchte auf ganz verschiedene Art und Weisen um sie haltbar zu machen. Neben dem portionsweisen Einfrieren entstehen zum Beispiel noch leckere Marmeladen, Eis und so wie hier aromatisierter Essig.

[ingredients title=“Zutaten“]

  • 750ml Weißweinessig
  • 400ml Himbeeren

[/ingredients]

[directions title=“Zubereitung“]

  1. Essig in ein steriles 1L Glas füllen, welches ihr luftdicht verschließen könnt (zB ein Bügelglas)
  2. Frische Himbeeren: Himbeeren verlesen und falls nötig waschen und zum Essig geben
  3. Gefrorene Himbeeren: Himbeeren in einem Sieb auftauen lassen und zum Essig geben
  4. Das Gefäß fest verschließen und für 2 Wochen an einem warmen Ort ziehen lassen
  5. Den Essig durch ein feines Sieb geben und die Himbeeren ausdrücken
  6. Essig einmal aufkochen lassen und in sterile Flaschen füllen

[/directions]

Den Essig habe ich auch schon mit Erdbeeren und Kräutern angesetzt. Die Vorgehensweise ist genau die gleiche, nur habe ich ihn etwas länger ziehen lassen, da mir das Aroma noch nicht stark genug war. Falls ihr die Rezepte haben möchtest, lasst es mich bitte in den Kommentaren wissen.

[directions title=“Anleitung zum Sterilisieren der Flaschen“]

  1. Gläser und falls vorhanden Glasdeckel heiß ausspülen und auf ein Backblech stellen
  2. Backblech mit den Gläsern in den Ofen geben
  3. Ofen auf 180 Grad Umluft stellen und die Gläser für 15 Minuten sterilisieren lassen
  4. Nach 15 Minuten den Ofen abschalten und Gläser kurz vor dem Einfüllen herausnehmen und etwas abkühlen lassen
  5. Gummiringe und Deckel in Wasser mit einem Schuss Essig für 5 Minuten auskochen lassen

[/directions]

Klick: PDF zum Drucken

Jill
Jill

Moien!
Ich bin Jill und freue mich sehr, dass Du hier bist! Schau Dich ruhig um und lass Dich von meinen leckeren und einfachen Rezepten inspirieren! Falls Du Fragen zu einem Rezept hast oder Dir ein Fehler aufgefallen ist, kannst Du Dich gerne bei mir per E-Mail, Nachricht oder über die Kommentarfunktion melden. Danke!

Share:

5 Comments

  1. 9. Oktober 2016 / 3:58

    Hallo Jill,
    das ist ja echt super einfach. Ich habe mir vor einiger Zeit Erdbeeressig gekauft (für viel Geld) – das nächste Mal probiere ich es einfach mal selbst. Schade, dass die Himbeersaison gerade vorbei ist.
    Viele Grüße
    Katharina

    • 9. Oktober 2016 / 6:18

      Hallo Katharina,
      Ja, genau damit hatte ich auch immer das Problem, dass der gekaufte einfach pberteuert ist 😕
      Probier es doch mal mit gefrohrenen Himbeeren? Das klappt auch ganz hervorragend, wenn man sie auftauen und abtropfen lässt 🤗
      LG
      Jill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

mehr inspiration