Rezept drucken
5 von 4 Bewertungen

Fetucchini in cremiger Zitronensauce mit Dill und Spargel

Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit1 Std.
Gericht: Main Course
Portionen: 4 Personen
Autor: Jill

Zutaten

  • 500 g Hartweizengrieß
  • 5 Eier
  • 500 grüner Spargel
  • 1 Bio Zitrone
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 ml Sahne
  • 1/2 Bund Dill
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • Parmesan
  • 1 EL Öl

Anleitungen

  • Für den Nudelteig schlagt alle Eier auf und verknetet sie mit dem Hartweizengrieß. Nach Bedarf etwas Wasser hinzugeben wenn der Teig zu trocken ist oder etwas mehr Hartweizengrieß wenn er zu feucht ist. Den Teig luftdicht verpacken (in einer Tupperdose oder mit Frischhaltefolie einwickeln) und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank geben.
  • Während der Teig im Kühlschrank ruht könnt ihr das Gemüse vorbereiten. Würfelt dazu die Schalotte und den Knoblauch und schneidet die holzigen Enden des Spargels ab. Den Spargel in ca 3cm lange Stücke schneiden und beiseite stellen. Den Dill putzen und gut trocknen. Für die Soße hackt einen Teil des Dills fein und für die Nudeln sucht ihr euch schöne Zweige aus. Die Zitrone gut waschen und die Haut mit einer Raspel abschaben. Die Zitrone halbieren und den Saft ausdrücken. Falls ihr Parmesan am Stück habt, könnt ihr diesen auch schon fein raspeln.
  • Mit einer Nudelwalze oder Nudelholz den Teig dünn ausrollen. Ich habe die Nudelwalzen von Kitchen Aid und habe sie auf Stufe 4 gewalzt. Bei meinem Walzenset war auch noch eine Fetucchiniwalze dabei, diese habe ich benutzt um die Nudeln herzustellen. Falls ihr keine solche Walzen besitzt geht ihr folgendermaßen vor: Teig etwas bemehlen, aufrollen und in mit einem scharfen Messer 4mm dicke Scheiben abschneiden. Ich lasse die Nudeln für eine Stunde antrocknen, fülle sie dann in verschließbare Gläser und friere sie dann ein.
  • Die Nudeln in reichlich Salzwasser für 5 Minuten kochen lassen. Währenddessen die Spargelstücke, die Zwiebeln und den Knoblauch im Öl anbraten und mit 50ml Nudelwasser ablöschen. Das ganze noch für ein paar Minuten köcheln lassen bis das Wasser fast vollständig reduziert ist. Jetzt gebt ihr die Sahne, den Zitronensaft und Zitronenzeste hinzu. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem gehackten Dill vermischen. Lasst die Nudeln abtropfen und mischt diese unter die Sauce. Mit Parmesan garnieren und servieren.