zucchini ingwer marmelade

Zucchini Ingwer Marmelade

11. August 2019Jill

Prep time: 15 Minuten

Cook time: 20 Minuten

Serves: 2 Gläser à 250ml

Hallo!

Ich zeige euch heute, wie ihr eine etwas aussergewöhnliche, aber durchaus leckere Zucchini Ingwer Marmelade kochen könnt. Dass ihr auch mit Gemüse Marmelade kochen könnt, habe ich euch ja schon mal mit meinem persischen Rezept für Karotten Marmelade (KLICK) gezeigt. Aktuell ernte ich recht viele Zucchini und ich habe das Gefühl, es werden immer mehr. Ich hoffe es geht euch genauso, denn es werden in den nächsten Wochen gaaaanz viele Zucchini Rezepte auf euch zu kommen ;o) Für dieses Rezept benötigt ihr auch kein Gelierzucker. Im Allgemeinen bin ich ja kein Fan davon und greife eher auf Pektin zurück, bzw gebe einen Apfel zur Marmelade hinzu, damit sie fester wird. In der Levante Küche wird auch überhaupt kein Gelierzucker benutzt, sondern einfachen, feinen Kristallzucker.

Zucchini Ingwer Marmelade

Die Marmelade ist eigentlich sehr schnell zubereitet. Die Zucchini und der Ingwer werden fein geraspelt und kommen mit dem Zucker in einen Kochtopf. Hier wird der Zucker dann erst einmal geschmolzen und später kommen dann die restlichen Zutaten wie Kaffir Limettenblätter, Chili und Limettenzeste hinzu. Das Rezept stammt aus dem Buch Persepolis und ich habe es leicht abgewandelt, da für meinen Geschmack zu viel Säure im Spiel war. Im Original Rezept wurden zwei Zitronen verwendet, diese habe ich durch Limetten ersetzt und ich habe noch für etwas Schärfe gesorgt. Ich finde das passt auch sehr gut zu der Marmelade und gibt ihr einen kleinen extra Kick. Die Marmelade passt sehr gut zu Käse, unter anderem auch zu Labneh (KLICK). Die Marmelade sollte jetzt noch eine Woche gut durchziehen und kann dann gegessen werden. Durch den hohen Zuckergehalt ist sie wie andere Marmeladen auch bis zu einem Jahr haltbar.

All you need is…

Heute haben sich eine ganze Reihe an tollen Blogger zusammen gefunden, die alle ein Gericht zum Thema „Sommer im Glas“ beigesteuert haben. Ihr findet hier 14 weitere Gerichte, schaut mal rein:

Kleiner Kuriositätenladen • Sweet Chili Sauce
Kartoffelwerkstatt • Fermentiertes Gemüse
Zimtkeks und Apfeltarte • Schwarzwälder Kirsch Marmelade
Linal’s Backhimmel • Apfel-Pflaumen-Marmelade
Jankes*Soulfood • Ratatouille im Glas
Cookie und Co • Kirsch-Konfitüre deluxe
Feed me up before you go-go • Strawberry Pickles – eingelegte Erdbeeren
USA kulinarisch • Peach Butter
Ye Olde Kitchen • Süß-sauer eingelegte Zwiebeln
ninamanie • Tomaten im Glas – halbgetrocknete Tomaten und Tomatensoße
Foodistas • Crostini mit Bohnencreme und halbgetrockneten Tomaten
Teekesselchen Genussblog • Hot Dogs mit Gin-Senf (vegan)
Volkermampft • Tomatenmarmelade mit Aprikosen und Thymian
Lebkuchennest • Nektarinenpickles

Rezept drucken

Zucchini Ingwer Marmelade

  • Vorbereitungszeit: 15 Minuten
  • Kochzeit: 20 Minuten
  • Dauer: 35 Minuten
  • Für: 2 Gläser à 250ml

Orientalische Zucchini Ingwer Marmelade

Zutaten

  • 4 cm Ingwer
  • 1 kg Zucchini
  • 1 kg Zucker
  • 4 Kaffir Limettenblätter
  • 1/2 Chilischote, rot
  • 2 Limetten, Zeste & Saft

Zubereitung

  • 1)

    Den Ingwer schälen und zusammen mit den Zucchini fein raspeln.

  • 2)

    Das geraspelte Gemüse in einen Topf geben und mit Zucker bedecken. Auf kleiner Hitze den Zucker unter rühren zum Schmelzen bringen.

  • 3)

    Von den Limetten Zesten abziehen und entsaften. Den Saft, sowie die Zesten in den Topf geben.

  • 4)

    Die Chili in dünne Scheiben schneiden und in den Topf hinzugeben.

  • 5)

    Das ganze jetzt während 20 Minuten langsam köcheln lassen, oder etwas mehr bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

  • 6)

    Die Marmelade noch heiß in sterile Gläser füllen und sofort verschließen.

  • 7)

    Die Marmelade noch eine Woche im Kühlschrank ziehen lassen.

7 Comments

  • Martina

    11. August 2019 at 9:19

    Wow, das ist ja mal eine aasgewöhnliche Idee! Hört sich spannend an, werde ich sicher mal probieren!
    Liebste Grüße von Martina

  • Tanja Foodistas

    11. August 2019 at 9:33

    Allein schon die grandiose Farbe macht Lust dein Rezept nachzukochen.
    Wirklich ein toller Anblick.

  • Jankes*Soulfood

    11. August 2019 at 11:49

    Als großer Zucchini-Fan, freue ich mich sehr über dein Rezept. Das klingt echt spannend mit der Süße des Zuckers und der Schärfe durch Chili und Ingwer.. Toll ♥

  • Sabrina

    11. August 2019 at 12:01

    Oh, das stelle ich mir köstlich vor. Ich möchte am liebsten gleich probieren!
    Liebe Grüße
    Sabrina

  • Caroline | Linal’s Backhimmel

    11. August 2019 at 15:30

    Oh, diese Farbe ist wirklich toll!!!
    Liebe Grüße
    Caroline

  • Gabi

    11. August 2019 at 15:55

    Ein sehr interessantes Konzept – stelle ich mir ein bisschen wie Chutney vor. Zucchini habe ich genug, das probiere ich aus!

  • Steph

    11. August 2019 at 22:00

    Ich glaube, so könnte mir Zucchini auch schmecken. Das ist eine ganz spannende Idee und optisch ein absoluter Knaller!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriges Rezept Nächstes Rezept