Wintersalat mit Honig-Senf Dressing aus dem Glas

7. Februar 2019Jill

Prep time: 15 Minuten

Cook time:

Serves: 1 Person

Hallo!

Heute geht es bei Wir retten was zu retten ist um das Thema „Essen zum Mitnehmen“. Dafür habe ich mir einen leckeren Wintersalat mit Honig-Senf Dressing aus dem Glas ausgedacht. Salate schmecken nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter mit den richtigen Toppings und Gemüse! :o)

Salat im Glas – so klappt es!

  • Für den Salat benötigt ihr zuerst einmal ein 1L Glas mit weitem Hals. Das Glas sollte auch luftdicht verschlossen werden können, damit nichts in der Tasche ausläuft.
  • Der Salat kann am Vortag schon vorbereitet werden. Damit er aber noch frisch beim Verzehr ist sollte man die Zutaten bedacht schichten.
  • Als erstes gibt man das Dressing in das Glas. Dieses kann entweder dieses Honig-Senf Dressing sein oder ein beliebig anderes, was schmeckt.
  • In das Dressing kommt festes Gemüse und wird von einer Schicht sättigenden Zutaten wie zB Kichererbsen, Bohnen, Pasta usw begleitet.
  • Empfindliches Gemüse wie Tomaten und Avocado kommen obendrauf.
  • Jetzt kommen knackige Toppings wie Nüsse zum Einsatz.
  • Zum Schluss kommen dann die Salatblätter.
  • Damit alles gut gegessen werden kann empfiehlt es sich die Zutaten in mundgerechte Stücke zu schneiden.
  • Vor dem Essen den Salat im Glas gut schütteln und in eine Schüssel oder einen Teller geben. Bei Bedarf kann der Salat auf dem Teller nochmal gut vermischt werden.

Wir retten was zu retten ist

Dieses Rezept habe ich für „Wir retten was zu retten ist“ kreiert. Ziel der Gruppe ist es, euch zu zeigen, dass vieles sehr leicht und schnell selbst gekocht oder gebacken ist, ganz ohne Fertigprodukte. Die Gruppe wurde von Sina und Susi ins Leben gerufen.

Hier findet ihr alle Rezepte zum Thema „Essen zum Mitnehmen“

Anna Antonia • Quiche mit Reh und Meerrettich
auchwas • Tartelettes mit Kaki und Blauschimmelkäse
Brigittas Kulinarium • Chioggia-Rübensalat mit Feta to go
Brittas Kochbuch • Chicken Teriyaki Sub
Brotwein • Club Sandwich Varianten – Huhn, vegetarisch, Avocado, Thunfisch
Cakes Cookies an more • Focaccia mit Frischkäse und Rohschinken
CorumBlog 2.0 • Sonnengelber Reissalat zum Mitnehmen
Das Mädel vom Land • Jausenhasen
evchenkocht • Bulgur-Salat mit Hackbällchen
Fliederbaum • Veganes Essen zum Mitnehmen aus Mandelmilchproduktion
Food for Angels and Devils • Salat to go
genial-lecker • Asiatischen Steckrübensuppe
Katha kocht! • Karotten-Selleriesalat mit Rosinen
Madam Rote Rübe • Schoko-Chiapudding mit Cashew-Mandelcreme und Birne – Leckeres zum Mitnehmen
Pane-Bistecca • Chaeschuechli
Unser Meating • Eier-Geflügelsalat to go
Turbohausfrau • Müsli to go

Rezept drucken

Wintersalat mit Honig-Senf Dressing

  • Vorbereitungszeit: 15 Minuten
  • Für: 1 Person

Zutaten

Honig-Senf Dressing

  • 2 TL Senf
  • 2 TL Honig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 20 ml weißer Balsamico Essig
  • 50 ml Olivenöl

Salat im Glas

  • 50g Kichererbsen
  • 1/2 Radicchio
  • 1/2 Chicorée
  • 2 Rote Beete, gekocht
  • 5 Walnüsse

Zubereitung

  • 1)

    Für das Dressing alle Zutaten, bis auf das Öl in ein kleines Schraubglas geben und kräftig schütteln, bis sich das Salz aufgelöst hat. Nun das Öl hinzugeben und nochmals gut schütteln, bis sich alles zu einer homogenen Masse vermischt hat.

  • 2)

    Den Chicorée und den Radicchio waschen und trocknen. In Mundgerechte Stücke schneiden. Die Rote Beete in kleine Stücke schneiden.

  • 3)

    Nun als erstes das Dressing in das Glas füllen. Darauf die Kichererbsen verteilen, dann die Rote Beete (diese färbt das Dressing rot), den Chicorée, den Radicchio und die Nüsse geben.

  • 4)

    Vor dem Essen das Glas gut schütteln und auf einen Teller geben oder direkt aus dem Glas essen.

Nutrition

14 Comments

  • Pane-Bistecca

    7. Februar 2019 at 8:00

    Sehr interessantes Dressing, wird nachgekocht! Danke!

    LG Wilma

  • Britta Koch

    7. Februar 2019 at 8:11

    Eine tolle Idee. Schön anzusehen, stimmige Zutaten. Was will man denn mehr?

    Liebe Grüße Britta

  • Sigrid von Madam Rote Rübe

    7. Februar 2019 at 8:53

    Vielen Dank für die Tipps, wie mit solchen Salaten zum Mitnehmen zu hantieren ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese beherzigt, nichts mehr schief gehen kann. Und deinen Salat würde ich mit Handkuss mitnehmen.
    Liebe Grüße
    Sigrid

  • Brigitta Reiter

    7. Februar 2019 at 12:47

    Sehr schöne Idee mit den Kichererbsen im Salat! Werde ich mir merken!

  • Ingrid

    7. Februar 2019 at 14:56

    Ein super Wintersalat und mit dem Dressing ganz perfekt! Nicht nur zum Mitnehmen. Danke für das schöne Rezept. LG Ingrid

  • Eva von evchenkocht

    7. Februar 2019 at 17:58

    Hallo liebe Jill,
    deinen Salat würde ich mir sofort einpacken. Sieht soooo appetitlich aus und ich finde, dass die Zutaten im tristen Wintergrau wirklich Lust auf das Essen machen!
    Liebe Grüße,
    Eva

  • Tamara von Cakes, Cookies and more

    8. Februar 2019 at 6:32

    Ein wunderbarer und auch optisch traumhafter Wintersalat für die Lunchbox. Den würde ich heute auch gerne mitnehmen.
    Liebe Grüsse
    Tamara

  • Anna C.

    8. Februar 2019 at 7:40

    Toll erklärt, dein Schichtsalat, so kann jede nach ihrer spezielle Geschmacksvorliebe und Vorratslage kombinieren…

  • Das Mädel vom Land

    8. Februar 2019 at 20:50

    Einfach nur wunderbar … Ist gekauft! :-)
    Alles Liebe!

  • Miriam

    9. Februar 2019 at 6:53

    So ein Wintersalat im Glas ist einfach hübsch! Den kann ich mir auch in einer Mini-Version total hübsch auf einem Buffet vorstellen.
    Lg, Miriam

  • Sylvia von Brotwein

    9. Februar 2019 at 21:02

    Dieser Salat ist mit Sicherheit um Welten besser als alles kaufbare in den Plastikboxen. Danke für die Anleitung beim Schichten! Lieben Gruß Sylvia

  • Martin

    10. Februar 2019 at 20:13

    Das sieht auch sehr lecker aus.

  • Turbohausfrau

    11. Februar 2019 at 8:36

    Der Salat ist eine Augenweide! Und schmeckt sicher auch sehr gut.

  • Sus

    11. Februar 2019 at 15:39

    Schöner Salat, wobei ich die Kichererbsen zuerst für Granatapfelkerne gehalten habe… :-)

    Liebe Grüße, Sus

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriges Rezept Nächstes Rezept