Spaghettoni con crema di uova – Spaghettoni in cremiger Eiersoße

3. März 2019Jill

Prep time: 5 Minuten

Cook time: 15 Minuten

Serves: 2 Personen

Hallo!

Heute habe ich das Rezept für Spaghettoni con crema di uova für euch dabei. Dabei handelt es sich um etwas dickeres Spaghetti in einer cremigen Eiersoße, ähnlich wie bei Carbonara. Für mich ist diese Pasta ein herrlich leckeres Feierabendgericht, da sie wirklich sehr schnell zubereitet ist und super lecker ist!

Spaghettoni con crema di uova

  • Beim Kochen müsst ihr darauf achten, dass euch das Eigelb nicht stockt. Damit das nicht passiert, müsst ihr die Pasta vom Herd nehmen, bevor ihr das Eigelb hinzu gebt.
  • Das Rezept besteht aus gerade Mal 5 Zutaten: Pasta, Sahne, Parmesan, Eigelb und Gewürzen und ist in weniger als einer halben Stunde auf dem Tisch serviert.
  • Eine weitere, total leckere Variante ist die Muskatnuss mit Safran oder mit Räucherpaprika zu ersetzen.
  • Aus dem übrigen Eiweiß könnt ihr zB diese Windgebäck machen oder einfrieren.
  • Zu der Pasta kann natürlich auch noch etwas Gemüse gereicht werden. Wie wäre es mit kleinen Brokkoliröschen, gebratenen Pilzen oder Spargel?

Leckeres für jeden Tag

Hier findet ihr alle Rezepte zum Thema „Pasta“

Haus und Beet • Nudeln mit Pesto – In nur 10 Minuten

Küchenmomente • ”Mac-and-Cheese”-Cups mit Bacon

Bo’s Kitchen • Spaghetti mit Champignons und Sahne

Applethree • 4 Käse Pasta

Fränkische Tapas • Lamm mit Rosmarinnudeln und Pfefferminzpesto

Küchenliebelei • Feigen-Parmesan-Ravioli mit Gin-Sahne-Sauce

carry on cooking • Wirsing-Apfel-Pasta mit Pinienkernen

Sommermadame • Nudeln mit Linsenpesto

Labsalliebe • Makkaroni – Spagetti nach persischer Art

Ani’s bunte Küche • { 5 Zutaten Rezept } Radicchio-Birnen Pasta

Fausba • Spinatknöpfle mit vegetarischer Bolognese

auchwas • Zweierlei mit Tagliatelle

Volkermampft • Fagottini alla saltimbocca – hausgemachte gefüllte Pasta

Rezept drucken

Spaghettoni con crema di uova

  • Vorbereitungszeit: 5 Minuten
  • Kochzeit: 15 Minuten
  • Dauer: 20 Minuten
  • Für: 2 Personen

Zutaten

  • 250 g Spaghettoni
  • 1 Eigelb
  • 50 g Parmesan
  • 25 ml Pastawasser
  • 50 ml Sahne
  • 1 Prise Muskatnuss, gerieben
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • 1)

    Die Pasta in reichlich Salzwasser al dente kochen. Hierfür die auf der Packung angegebene Zeit kochen lassen.

  • 2)

    Währenddessen den Parmesan fein reiben und das Eigelb vom Eiweiß trennen (das Eiweiß wird nicht gebraucht). Die Sahne abmessen und zur Seite stellen.

  • 3)

    Vom Kochwasser etwas zur Seite nehmen und die Nudeln abtropfen lassen.

  • 4)

    In dem gleichen Topf den Parmesan mit Sahne und Wasser aufkochen, bis er ganz geschmolzen ist. Die Pasta hinzugeben und gut vermischen. Den Topf vom Herd nehmen.

  • 5)

    Die Pasta mit Salz, Pfeffer und Muscat abschmecken und zum Schluss das Eigelb unter ständigen rühren untermischen.

24 Comments

  • Izabella

    3. März 2019 at 7:11

    Ich liebe pasta! Dein Rezept liest sich wirklich sehr einfach, effektiv und wundervoll! Viele Grüße, Izabella

    1. Jill

      3. März 2019 at 15:33

      Hallo Izabella,
      danke für deinen lieben Kommentar, es freut mich dass es dir gefällt :)
      LG,
      Jill

  • Susan

    3. März 2019 at 7:33

    Liebe Jill,

    dein Rezept hört sich köstlich an, sieht sehr lecker aus und ist wirklich ein perfektes Feierabendgericht.

    herzliche Grüße

    Susan

    1. Jill

      3. März 2019 at 15:41

      Liebe Susan,
      dankeschön! Es freut mich, dass es dir gefällt :)
      LG,
      Jill

  • Ronald

    3. März 2019 at 8:17

    Hallo Jill,
    Dein Rezept mit nur fünf Zutaten ist echt klasse und werde ich definitiv ausprobieren, wenn mal wieder wenig Zeit zum Kochen ist. Danke für Dein Alltags-stress-less-Rezept und viele Grüße nach Luxemburg.

    1. Jill

      3. März 2019 at 15:42

      Hallo Ronald,
      probiere es aus, es ist wirklich super einfach! :)
      LG,
      Jill

  • Bo

    3. März 2019 at 9:02

    Das sieht lecker aus und mit Sahne und Eigelb kenne ich die Soße noch nicht, werde ich mal ausprobieren. Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße Bo

    1. Jill

      3. März 2019 at 15:43

      Hallo Bo,
      dankeschön. Die Soße ist der, der Carbonara sehr ähnlich. Eben nur ohne Speck ;)
      Das Eigelb dient vor allem zur Bindung der Soße.
      LG,
      Jill

  • Marie-Louise

    3. März 2019 at 10:43

    Liebe Jill!
    Mal wieder ein tolles Rezept, was Du da hast! So mit rohem Ei habe ich mich noch nie dran gewagt (ebenso wie ‚echte‘ Carbonara), aber es sieht so gut aus! Vielleicht wage ich es einfach mal!
    Liebe Sonntagsgrüße!
    Marie-Louise

    1. Jill

      3. März 2019 at 15:45

      Hallo Marie-Louise,
      ech freut mich, dass das Rezept dir gefällt :)
      Auf jeden Fall. Ich mag die Pasta so total gerne und das rohe Ei wird ja „etwas“ erwärmt. Es dient vor allem der Bindung der Soße.
      LG,
      Jill

  • Gülsah

    3. März 2019 at 11:47

    Das ist ein wirklich ein einfaches Pastarezept. Vor allem endlich mal wieder eine Rezeptidee, die auch meinen Kindern schmecken wird. Liebe Grüße

    1. Jill

      3. März 2019 at 15:49

      Hallo Gülsah,
      Dankeschön, es freut mich, dass sie gefällt. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass es Kindern schmeckt :)
      LG,
      Jill

  • Tina von Küchenmomente

    3. März 2019 at 11:50

    Liebe Jill,
    Carbonara steht bei uns gaaanz oben auf der Beliebtheits-Skala der Pastagerichte. Deshalb wird dieses auch nach Geschmack meiner Herren sein und garantiert bald ausprobiert. Schnell und einfach – genau das was wir hier brauchen :-) . Wir essen zu unserer Pasta übrigens am liebsten knackigen Eisbergsalat mit einem Zitronen-Joghurt-Dressing als Beilage.
    Herzliche Grüße
    Tina

    1. Jill

      3. März 2019 at 15:50

      Hallo Tina,
      danke für deinen lieben Kommentar. Schnell und einfach ist immer gut ;)
      Oh der Salat klingt auch sehr lecker!
      LG,
      Jill

  • Urs

    3. März 2019 at 15:10

    Wow… lauter tolle Ideen! Das hat mich gerade inspiriert. Rezept kommt gleich :-)
    Viele Grüße, Urs

    1. Jill

      3. März 2019 at 15:52

      Hallo Urs,
      freut mich, dass die Rezepte dich inspiriert haben. Bin gespannt, was es bei dir gibt! :)
      LG,
      Jill

      1. Urs

        3. März 2019 at 18:46

        Hallo Jill,
        es gab Pasta auf kambodschanische Art: https://coconutcucumber.com/2019/03/03/pasta-auf-kambodschanische-art-mit-black-kampot-pepper-shrimps/
        Liebe Grüße, Urs

        1. Jill

          4. März 2019 at 13:55

          Oh toll, habe eben reingeschaut. Das Rezept klingt super :)
          LG,
          Jill

  • Frances

    4. März 2019 at 12:18

    Hallo Jill, was für ein Anblick. Bei den Fotos und dem Rezept läuft mir glatt das Wasser im Mund zusammen. Vielen dank für diesen Augenschmaus! Viele Grüße, Frances :-)

    1. Jill

      4. März 2019 at 14:02

      Hallo Frances,
      dankeschön für deinen lieben Kommentar, es freut mich sehr, dass dir das Rezept gefällt :)

  • Anika I Anis bunte Küche

    4. März 2019 at 17:34

    Hallo liebe Jill,

    deine Pasta hört sich ja lecker an. Ich finde ja Rezepte mit nur 5 Zutaten auch total praktisch.
    Das kommt auf meine Liste.

    Liebe Grüße
    Anika

    1. Jill

      5. März 2019 at 12:11

      Hallo Anika,
      es freut mich sehr, dass es dir gefällt :)
      LG,
      Jill

  • Marie von Fausba

    10. März 2019 at 15:53

    Liebe Jill,
    deine Nudeln sehen richtig lecker aus.
    Sciherlich würden sie hier auch uns allen super schmecken.
    Liebe Grüße Marie

    1. Jill

      30. März 2019 at 14:49

      Hallo Marie,
      Dankeschön für deinen Kommentar. Es freut mich sehr, dass dir das Rezept gefällt.
      LG,
      Jill

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriges Rezept Nächstes Rezept