Bounenschlupp mat Gromprenpankicher (Bohnensuppe mit Reibekuchen)

2. August 2016Jill

Guten Morgen!

Habt ihr auch so ein Rezept, das euch an eure Kindheit erinnert? Bei mir ist es definitiv „Bounenschlupp mat Gromprenpankicher“ (Bohnensuppe mit Reibekuchen)! Diesen Eintopf gab es mindestens einmal in der Woche mit leckeren Reibekuchen und ist das Luxemburger Nationalgericht schlechthin! Jeder Luxemburger kennt dieses Gericht und bereitet es auf seine eigene Art und Weise zu. Die Bohnen dafür ernte ich jedes Jahr im August, dafür entstiele ich sie, schneide sie in kleine Stücke und blanchiere sie bevor ich sie portionsweise einfriere. So habe ich jedes Mal wenn ich die Bohnen benötige fertig geschnittene Bohnen und der Eintopf ist super schnell gemacht!

DSC_0302

Reibekuchen

[ingredients title=“Zutaten“]

  • 750g Kartoffeln
  • 1 Schalotte
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer und Muskat

[/ingredients]

[directions title=“Zubereitung“]

  1. Kartoffeln und Schalotte schälen und fein raspeln
  2. Gemüse gut ausdrücken und das Kartoffelwasser auffangen
  3. Wasser für 5 Minuten stehen lassen und abschütten
  4. Kartoffelstärke (das was sich am Boden abgesetzt hat) zum Teig geben
  5. Ei und Gewürze zum Teig geben und alles gut vermengen
  6. Eine Pfanne mit Öl heiß werden lassen und mit einem Löffel die Kartoffelpuffer in die Pfanne geben
  7. Von beiden Seiten gut anbraten und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen

[/directions]

Klick: PDF zum Drucken

Bohnensuppe

 

[ingredients title=“Zutaten“]

  • 300g grüne Bohnen
  • 3 Kartoffeln
  • 1EL Mehl
  • 1 Schalotte
  • 1 Schnitt Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 2 Stiele Bohnenkraut
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Mettwürste (optional)
  • Salz und Pfeffer

[/ingredients]

[directions title=“Zubereitung“]

  1. Butter in einem Kochtopf schmelzen lassen und die kleingewürfelte Schalotte mit der Knoblauchzehe darin glasig dünsten
  2. Mehl hinzufügen und mit einem Schneebesen verrühren. Nach und nach unter ständigem Rühren die Gemüsebrühe hinzugeben
  3. die kleingeschnittenen Bohnen, das Bohnenkraut, das Lorbeerblatt und die in kleine Würfel geschnittenen Kartoffeln hinzugeben und aufkochen lassen
  4. Ungefähr 20-30 Minuten köcheln lassen und kontrollieren, ob das Gemüse gar ist und mit Salz und Pfeffer abschmecken
  5. Mettwürste in Scheiben schneiden und in einer Pfanne ohne Fett anbraten
  6. Es ist normal, dass am Ende wenig Flüssigkeit übrig bleibt und der Eintopf etwas dickflüssig ist, wer das nicht so mag, gibt einfach etwas mehr Gemüsebrühe hinzu, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist
  7. Den Eintopf in einem Suppenteller anrichten und mit den Mettwürsten garnieren

[/directions]

Klick: PDF zum Drucken

7 Comments

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag