Spargel Pesto

Hallo!

Ich zeige euch heute ein ganz besonderes Rezept für Spargel Pesto. Was so besonders daran ist? Es ist optimal für Resteverwertung! Habt ihr ein paar Spargelstange zuviel eingekauft? Spargel geschält? Kräuter zuviel? Dann könnt ihr das jetzt alles in diesem Rezept verwerten! Spargel harmonisiert sehr gut mit den klassischen Kräutern wie Basilikum, Petersilie oder Dill. Weniger gut geeignet sind Kräuter wie Salbei oder Rosmarin, da sie etwas bitter sind. Versucht einfach ein paar Varianten und ihr findet schon sehr schnell heraus, was euch schmeckt und was nicht. Ihr könnt es auch ohne Kräuter machen :o)

Ihr könnt das Pesto auch ganz einfach einfrieren und so hält es sich ein paar Monate länger. Am besten ist es, ihr friert es euch portionsweise ein, dann habt ihr immer was parat wenn’s schnell gehen muss: Einfach morgens das Pesto aus der Tiefkühltruhe holen und am Abend habt ihr schnell was leckeres gekocht!

Ihr könnt es wie jedes andere Pesto auf Nudeln, als Marinade oder auf Brot essen.

Spargel Pesto

Zutaten

  • 250g grüner Spargel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Pinienkerne
  • 50g Parmesan
  • 1 Handvoll Kräuter nach Wahl
  • Salz und Pfeffer
  • 50ml Öl

Directions

  1. Den Spargel waschen und für 5 Minuten in Wasser kochen, dann in Stücke schneiden
  2. Parmesan in Stücke schneiden und alle Zutaten bis auf das Öl pürieren
  3. Wenn eine homogene Masse entstanden ist nach und nach das Öl unter mixen
  4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken

Klick: PDF zum Drucken

Kommentar verfassen