[Rezension + Gewinnspiel] Anne’s Kitchen – Home Sweet Home

Hallo!

Ich möchte euch heute ein wundervolles Buch vorstellen: „Home Sweet Home – Mein Luxemburg“ von Anne Faber. Sie hat mir außerdem ein signiertes Exemplar zur Verfügung gestellt, welches ihr bei mir gewinnen könnt! Was ihr dafür tun müsst, könnt ihr weiter unten nachlesen :o)

„Home Sweet Home“

home-sweet-home-2

Eindruck und Inhalt

Der erste Eindruck vom Buch ist super! Ich liebe es, wenn Bücher ein Lesebändchen haben. Dieses hat gleich 3 davon in den Farben der Luxemburger Fahne. Wenn man durch das Buch blättert fallen einem besonders die schönen Fotos vom köstlich angerichteten Essen auf. Anne hat es sich nicht nehmen lassen und hat sich besonders viele Ecken in unserem kleinen Land angeschaut. Das ganze ist mit Fotos der verschiedenen Regionen illustriert. Mich persönlich spricht auch das tolle Bildregister am Ende des Buches an, welches die ganzen Rezepte noch einmal zusammenfasst. Über jedem Rezept erzählt Anne auch etwas über das Gericht, was sie gerne mag oder was sie damit verbindet. Das macht das Buch besonders persönlich und man merkt auch, dass viel Herzblut in diesem Kochbuch steckt.

Das Buch beinhaltet 89 luxemburgische Rezepte, die von Anne ganz neu interpretiert wurden. Diese sind in folgende Kategorien aufgeteilt:

  • Häppchen
  • Suppen
  • Salate
  • Kleinigkeiten und Hauptspeisen
  • Nudeln
  • Fleisch
  • Fisch und Meeresfrüchte
  • Drinks
  • Desserts
  • Kuchen & Gebäck

Das Buch beinhaltet Rezepte wie:

  • Mini-Bacalhau-Bouchés
  • Thai-Bouneschlupp
  • Grüner Kartoffelsalat mit Würstchen
  • Kochkäse-Fondue mit Senf-Croutons
  • Pastaschutta
  • Toad in the hole mit Wäinzoossiss
  • Kir am Stiel
  • Patriotische Vacherin-Eistorte
  • Apfel Pastéis de Nata

Ihr seht selbst, die Klassiker der Luxemburgischen Küche sind vertreten, aber in einer etwas abgewandelten Version :o) home-sweet-home-3

Fazit

Wer traditionnelle Rezepte der Luxemburger Küche in diesem Buch sucht ist hier fehl am Platz. Anne verleiht jedem luxemburgischen Gericht nämlich einen internationalen Touch. Man findet in jedem Gericht etwas persönliches von ihr, das sie auf ihren Reisen kennen gelernt hat und mit Luxemburg verbindet. Das gefällt mir persönlich sehr gut und regt mich auch zum Experimentieren an. Die vorgestellten Rezepte sind einfach umzusetzen und können unter anderem auch auf ihrem Blog gefunden werden. Neben Text und Foto bietet Anne auch Videos auf ihrem Blog an, in denen sie die verschiedenen Rezepte kocht. Das Buch kann ich jedem empfehlen, der die Luxemburger Küche einmal anders kennen lernen möchte und gerne experimentiert. Aber auch jedem, der gerne kocht, denn es ist wirklich ein tolles und gelungenes Kochbuch für jedermann.

Gebundene Ausgabe: 296 Seiten Verlag: Editions Schortgen (13. Oktober 2016) Autorin: Anne Faber ISBN-10: 9995936313 ISBN-13: 978-9995936310 36,00€

Toad in the hole mit Wäinzoossiss

Um euch einen kleinen Geschmack zu geben, zeige ich euch mein aktuelles Lieblingsgericht aus dem Buch: Toad in the hole mit Wäinzoossiss! Wäinzoossiss kommt bei uns zuhause regelmässig auf den Tisch, aber in der typisch luxemburgischen Version, da war dieses Rezept einmal eine tolle Abwechslung, die ich auch gerne noch das ein oder andre Mal kochen werde.

home-sweet-home

Zutaten

Teig

4 Eier
2 EL körniger Senf
170g Mehl
170ml Milch
170ml Lager-Bier
1/2 TL Salz
Pfeffer
4 EL Sonnenblumenöl
8 Wäinzossiss

Sauce

1 Schalotte
25g Butter
80ml Weißwein
200ml Sahne
2 EL körniger Senf
Salz und Pfeffer

home-sweet-home-4

Zubereitung

Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Für den Teig Eier und Senf in eine große Schüssel geben und aufschlagen. Mehl hinzufügen und zu einem glatten Teig vermischen. Nach und nach die Milch und das Bier hinzufügen und verrühren. Mit Salz und Pfeffer vermischen. Den Teig 15 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit 4 Esslöffel Sonnenblumenöl in eine beschichtete Auflaufform geben und die Würstchen hineinlegen. Im Ofen 10 Minuten backen, dabei einmal wenden. Sobald die Würstchen 10 Minuten gebacken haben, die Auflaufform aus dem Ofen nehmen und schnell den Teig über die Würstchen schütten. Dann zurück in den Ofen stellen und 25 Minuten im Ofen backen, ohne die Ofentür zwischendurch zu öffnen. Während die Würstchen backen, die Senfsauce zubereiten. Die Schalotten schälen und fein hacken. Butter in einem Topf schmelzen und die Schalotten 4 Minuten glasig dünsten. Weißwein hinzufügen und 3 Minuten köcheln lassen. Sahne und Senf in einer Schüssel vermischen und zu den Schalotten hinzufügen. Weitere 3 Minuten köcheln lassen. Dann mit Salz und Pfeffer würzen. Toad in a hole frisch aus dem Ofen mit Senfsauce servieren. Dazu passt ein grüner Salat.

Teilnahmebedingungen für’s Gewinnspiel

  • Um am Gewinnspiel teilzunehmen meldet euch bitte bei meinem Newsletter an (das findet ihr auf dem Desktop: rechts / Handy: ganz unten). Hierfür müsst ihr nur eure E-Mail Adresse angeben und ihr seid dabei:img_4019
  • Ein extra Los könnt ihr euch sichern indem ihr mir ein kleines Däumchen auf meiner Facebook Seite hinterlasst
  • Das Gewinnspiel läuft von heute, dem 28/01/2017 bis zum 04/02/2017 Mitternacht. Am 05/02/2017 werde ich den Gewinner auslosen und per E-Mail kontaktieren
  • Ihr sollt zum Zeitpunkt des Gewinnspiels 18 Jahre alt sein und eine Adresse in Luxemburg haben
  • Das Buch wird euch signiert und kostenfrei nach Hause geschickt
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Ich wünsch euch allen viel Glück!! :o)


Ein Exemplar wurde mir für das Gewinnspiel von Anne Faber zur Verfügung gestellt, vielen lieben Dank dafür! Für den Beitrag wurde ich nicht vergütet und habe ihn aus reiner Überzeugung vom Buch geschrieben.

12 Comments

  1. Klingt interessant, ich glaube ich muss mich mich mal mit der luxemburgischen Küche befassen ;-)

    • Auf jeden Fall 😉
      Es gibt ja schon einige luxemburgische Rezepte auf meinem Blog und ich habe noch einige auf Lager ☺️
      LG Jill

  2. Mahlzeit :-) das ist ja mal ein interessantes Kochbuch, über die luxemburgerische Küche gibt es glaub auch nicht soviele, ich hab jedenfalls keines und würde mich sehr darüber freuen. Newsletter und Facebook erledigt ;-)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Alice

    • Hallo Alice, das stimmt, es gibt nicht besonders viele Kochbücher ☺️
      Schön dass du dabei bist, ich drücke dir die Daumen.
      LG und dir auch ein schönes Wochenende.
      Jill

  3. Georgette Neumann

    schéine gudde metteg geng mech rieseg freen iwert dat schéint Buch Meng Hobbyen sin nähmlech Kachen an Backen an Kachbiecher sammelen 😄😄😄

  4. Pingback: Butterschmalz | Kleines Kuliversum

  5. Pingback: BusyBee4Three

  6. Hallo! Dieses Buch ist fantastisch :) und es freut mich dein Blog kennenzulernen.
    LG Julie

  7. Pingback: Kniäddlen mat Gréiwen – Mehlklöße mit Speck | Kleines Kuliversum

  8. Pingback: Rote Beete mit Mozzarella an Feldsalat | Kleines Kuliversum

Kommentar verfassen