Quetschentaart – Zwetschgentorte

Guten Morgen!

Heute zeige ich euch ein leckeres Familienrezept für unsere traditionelle Quetschentaart – Zwetschgentorte. In Luxemburg bäckt im Moment glaube ich fast jeder mindestens eine Torte, wenn nicht sogar mehr :o) Es ist also nicht nur ein Familienrezept meiner Familie, sondern auch ein landestypisches Rezept aus Luxemburg. Wie so oft, hat aber jede Familie so seine Art und Weise sie zu backen. Ich habe dazu auch noch einen ganz einfachen Tipp parat, wie euch der Teig nicht zu sehr durch den Saft der Zwetschgen aufweicht. Mehr dazu erfahrt ihr etwas unten.

Das Rezept entstand für das Thema „Familienrezepte“ von Lecker für jeden Tag. Die Familienrezepte der anderen Teilnehmer findet ihr hier:

Marie Louise von Küchenliebelei ~ Hering in Sahnesauce
Ina von Applethree ~ Geschnetzeltes mit Spätzle
Kathy von Kathys Küchenkampf ~ Thüringer Rostbrätl
Jessi von Jessi Schlemmerkitchen ~ Hackfleischauflauf
Silke von Blackforestkitchen ~ Oma Marie´s Nusskuchen
Marie von FaBa-Familie aus Bamberg ~ Kartoffelkuchen

Quetschentaart – Zwetschgentorte

Zutaten für den Teig

  • 200g Mehl
  • 100g Butter
  • 80g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Zutaten für den Belag

  • 500g Zwetschgen
  • 1-2 EL Weizengriess (Schmull)
  • Optional: Schlagsahne oder Puderzucker

Zubereitung

  1. Butter, Zucker und Eier miteinander vermischen und das Salz und das Mehl hinzufügen. Zu einem glatten Teig kneten und in Frischhaltefolie für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank geben
  2. Eine Tortenform mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig ausrollen und in die Tortenform legen
  3. Den Teig leicht mit dem Weizengriess bestreuen
  4. Die Zwetschgen halbieren und den Stein entfernen. Nun die Zwetschgen kreisförmig auf den Teig legen
  5. Die Torte für 40 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad backen
  6. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben und/oder mit Schlagsahne servieren

6 Comments

  1. Liebe Jill,
    das Rezept ist ganz nach meinem Geschmack.
    Die Taarte sieht unglaublich lecker aus.
    Vielen Dank für dein Rezept.
    Grüße Marie

  2. Der Zwetschgenkuchen sieht ja super aus! Da würde ich sofort einige Stückchen verschlingen! LG Ina

  3. Ahh, sowas liebe ich ja! Familienrezept und noch lokale Spezialität. Und dazu noch sooo schöne Bilder, ich bin ganz begeistert! Leider haben wir mittlerweile weder Zwetschgen noch Pflaumen im Garten, das ist schade. Aber vielleicht entdecke ich ja schöne zu kaufen und backe dann Dein Rezept nach!

    Liebe Grüße!
    Marie-Louise

    • Dankeschön, es freut mich sehr dass das Rezept und die Bilder dir gefallen :)
      Bestimmt findest du noch welche.
      LG, Jill

Wenn Dir mein Beitrag gefallen hat kannst Du mir hier einen Kommentar hinterlassen. Ich freue mich sehr über Dein Feedback!