Quetschenkraut – Zwetschgenmus

Hallo!

Für heute habe ich euch hausgemachtes Zwetschgenmus nach Omas Art mitgebracht. Bei uns wurde das Kraut nur mit Zucker gekocht. In vielen Rezepten findet ihr sicher die verschiedensten Gewürze wie Zimt, Nelken oder Sternanis. Das könnt ihr natürlich auch gerne mit in den Kochtopf geben. Ich hab es lieber, wenn das Zwetschgenmuss nach Zwetschgen schmeckt :o) Wenn ihr süsse Zwetschgen findet, könnt ihr natürlich den Zucker auch reduzieren. Gebt etwas Zucker und schmeckt beim Kochen einfach ab, und gebt falls nötig noch Zucker hinzu.

Für mein Blog Event „Eingemachtes im Herbst“ (KLICK) habe ich das Rezept jetzt einmal aufgeschrieben. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr gerne am Event teilnehmen. Ich würde mich wirklich sehr freuen :o)

Zwetschgenmus

Zutaten

  • 1kg Zwetschgen
  • 800g Zucker

Zubereitung

  1. Zwetschgen teilen, entkernen und mit dem Zucker in einen großen Kochtopf geben. Das ganze über Nacht ziehen lassen
  2. Am nächsten Tag die Zwetschgen für 3-4 Stunden bei mittlerer Temperatur köcheln lassen. Dabei regelmäßig umrühren, damit nichts anbrennt
  3. Wenn die gewünschte Konsistenz erreicht ist (das Mus soll zähflüssig sein) das heiße Mus in sterile Twist-Off Gläser füllen, fest verschließen und auskühlen lassen

Anleitung zum Sterilisieren der Gläser

  1. Gläser und falls vorhanden Glasdeckel heiß ausspülen und auf ein Backblech stellen
  2. Backblech mit den Gläsern in den Ofen geben
  3. Ofen auf 180 Grad Umluft stellen und die Gläser für 15 Minuten sterilisieren lassen
  4. Nach 15 Minuten den Ofen abschalten und Gläser kurz vor dem Einfüllen herausnehmen und etwas abkühlen lassen
  5. Gummiringe und Deckel in Wasser mit einem Schuss Essig für 5 Minuten auskochen lassen

MerkenMerken

Abonniere den monatlichen Newsletter

Wenn Dir mein Beitrag gefallen hat kannst Du mir hier einen Kommentar hinterlassen. Ich freue mich sehr über Dein Feedback!