Lunch to go: Ofengeschmorte Zucchinipassata

Guten Morgen!

Weiter geht es mit dem Blogger Event von Carina! Für das Event habe ich doch gleich ein zweites Rezept im Gepäck: Ofengeschmorte Zucchinipassata! Was das ist? Köstliche Zucchinisauce ;o) Diese könnt ihr zu Nudeln oder als Brotaufstrich essen. Das Rezept eignet sich sehr gut für’s Büro. Die Passata lässt sich nämlich super auf Vorrat kochen und hältt sich einige Monate im Tiefkühler. Wenn ihr das ganze dann noch portionsweise einfriert könnt ihr euch Abends schon ein Gläschen rausstellen und morgens mit auf die Arbeit nehmen. Die Nudeln sind eh im Handumdrehen gekocht und ihr habt ein gesundes Gericht für’s Büro! :o)

Ofengeschmorte Zucchinipassata

Zutaten

  • 2 Zucchini (für das Rezept hatte ich eine gelbe und eine grüne)
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Schalotten
  • 1 EL grobes Meersalz
  • 6 EL Olivenöl
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Zucchini waschen und in ca 2 cm dicke Scheiben schneiden. Wenn ihr es bevorzugt, könnt ihr sie auch schälen und entkernen
  2. Zucchini mit dem Meersalz für ca eine Stunde entwässern
  3. Inzwischen Knoblauch und Schalotten schälen und in Stücke schneiden
  4. Zucchini mit Olivenöl mischen und auf einem Backblech verteilen. Den Knoblauch, die Schalotten und den Rosmarin hinzugeben. Mit Pfeffer würzen
  5. Das Backblech in den auf 200 Grad Umluft vorgeheizten Backofen geben und für 30 Minuten garen lassen. Dann die Zucchini wenden und nochmals für 30 Minuten im Ofen garen lassen
  6. Rosmarin entfernen und die Zucchini mit dem Knoblauch und den Schalotten fein pürieren
  7. Abschmecken und nach Bedarf noch Salz und Pfeffer hinzufügen
  8. Die Masse in Gläser füllen und einfrieren

MerkenMerken

Kommentar verfassen