Gewürz Öl

Guten Morgen!

Heute zeige ich euch, wie ihr Öl ganz leicht aromatisieren könnt. Ich habe mich für ein Gewürz Öl entschieden, mit Chilis, Rosmarin, Pfeffer, Paradieskörner und Knoblauch. Und das beste? Ihr könnt das Öl wunderbar verschenken, zB an Weihnachten. Denn bis dahin konnte es gut durchziehen und die Aromen konnten sich schön entfalten. Wichtig ist, dass ihr getrockneten Rosmarin und Chilis verwendet, da sie sonst die Gefahr sehr hoch ist, dass euch das Öl schimmelt. Ich hatte noch getrocknete Chilis im Vorratsschrank, jedoch keinen Rosmarin mehr. Den habe ich schnell für 8 Minuten bei 100 Grad Umluft im Ofen getrocknet.

Gewürz Öl

Zutaten

  • 500ml Öl nach Wahl
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 getrocknete Chilis (ihr könnt auch mehr oder weniger benutzen)
  • 1TL gemischte Pfefferkörner
  • 1/2TL Paradieskörner

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in eine sterile Flasche à 500ml (oder 2 à 250ml) geben und mit dem Öl auffüllen
  2. Die Flasche gut verschiessen und für 4 Wochen ziehen lassen
  3. Danach den Inhalt durch ein feines Sieb geben und in frische sterile Flaschen umfüllen

Anleitung zum Sterilisieren der Gläser

  1. Gläser und falls vorhanden Glasdeckel heiß ausspülen und auf ein Backblech stellen
  2. Backblech mit den Gläsern in den Ofen geben
  3. Ofen auf 180 Grad Umluft stellen und die Gläser für 15 Minuten sterilisieren lassen
  4. Nach 15 Minuten den Ofen abschalten und Gläser kurz vor dem Einfüllen herausnehmen und etwas abkühlen lassen
  5. Gummiringe und Deckel in Wasser mit einem Schuss Essig für 5 Minuten auskochen lassen

Zusammen mit anderen Bloggern haben wir eine ganze Reihe an Rezepten zum Thema „Geschenke aus der Küche“ gesammelt. Hier findet ihr die anderen Teilnehmer:

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Ina von Applethree: Mini-Maulwurfkuchen
Stephie von kohlenpottgourmet: Steinpilzrisotto im Glas
Roland von Fränkische Tapas: Lebkuchen
Julia von JulesMoody.com: Brotzeitgewürz für die Mühle
Bo von Bo’s Kitchen: Schokozucker
Marie-Louise von Küchenliebelei: Kürbis-Gewürz-Sirup
Elsa von Einfach Elsa: Leckerer Winterkakao als Geschenk
Marie von Familie aus Bamberg: Müsliriegel, bunte Schokolade und Nuss-Pralinen
Silke von Blackforestkitchen: Geschenke aus der Küche für die ganze Familie
Jessi von Jessis Schlemmerkitchen: Zitronen-Rosmarin-Salz
Alexa von Keks&Koriander: Farbsalz

MerkenMerkenMerkenMerken

Abonniere den monatlichen Newsletter

27 Comments

  1. Ein tolles Rezept um die restlichen Sommerkräuter noch zu verarbeiten. Allerdings weiß ich nicht was Paradieskörner sind. Und die Flasche mit den Kräutern ist auch noch eine tolle Deko für die Küche. Liebe Grüße Silke

    • Vielen Dank. Ja das stimmt, da kann man natürlich auch alle möglichen Kräuter benutzen, die man gerne mag :o) Und ja, die Falsche macht sich sehr schön in der Küche mit den ganzen Kräutern und Gewürzen drin. Paradieskörner schmecken ähnlich wie Pfeffer, gehören aber zum Ingwer. Sie haben eine wunderbar leichte schärfe und werden gerne in der Afrikanischen Küche eingesetzt :o)
      LG, Jill

  2. kohlenpottgourmet2016

    Wow ! Das Öl macht auch optisch richtig was her ! Und es ist bis auf die Wartezeit von 4 Wochen ja echt fix gemacht- tolle Idee !!!
    Ganz lieben Gruß
    Stephie

    • Ich finde es sieht auch sehr schön aus :o) Stimmt es ist ganz schnell vorbereitet und macht kaum Arbeit. Dabei ist es ein tolles und nützliches Mitbringsel.

  3. Liebe Jill,
    das Gewürzöl sieht sehr lecker aus.
    Wir machen hin und wieder einmal Gewürzöl, haben es bisher aber noch nie verschenkt.
    Liebe Grüße Marie

    • Vielen Dank! Beim nächsten Mal einfach etwas mehr machen und in kleine Gläschen füllen, dann hat man auch noch was zum Verschenken :o)

  4. Tolle Idee. Letztes Jahr habe ich an Weihnachten auch ein selbstgemachtes Chili Öl verschenkt, was sehr gut ankam. Ich glaube dieses Jahr gibt es dann nochmal neue Varianten 😊
    Liebe Grüße
    Jessi

  5. Ein sehr feines Rezept, danke! 😊

  6. Das ist ja wirklich eine ausgezeichnete Geschenk-Idee. Ich gehe gleich mal raus in den Garten und pflücke den Rosmarin :-)

  7. Eine wirklich tolle Idee und in dieser schicken Flasche sieht das Öl auchnoch sehr dekorativ aus!
    Liebe Grüße, Ina

  8. Oh liebe Jill, was für eine tolle Idee. Ich habe vor 2 Jahren auch Rosmarin Öl zu Weihnachten verschenkt – ganz frisch gemacht war es auch pünktlich zum angrillen durchgezogen ;)
    Ganz liebe Grüße
    Elsa ♥

  9. Ein sooooo schöner Beitrag mit tollen Bildern! Und ganz ehrlich? Über so ein Öl würde zumindest ich mich immer freuen!

    Ganz liebe Grüße
    Marie-Louise

    • Vielen Dank! :o) Genau, ich würde mich auch über sowas freuen, im allgemeinen über alles was essbar und selbstgemacht ist :o)

  10. Hallo, ein tolles Gewürzöl, super Rezept. Ich habe auch schon Knoblauchöl selber gemacht. Danke für das Rezept.

    • Dankeschön! Ja Knoblauchöl ist auch wunderbar. Hattest du den Knoblauch davor im Öl karamellisieren lassen oder roh hineingegeben? Ich mag es die erste Version lieber :o)

  11. Das hört sich echt gut an, was sind denn Paradieskörner ? :)

  12. Liebe Jill, zum Glück gibt es dieses Rezept schon jetzt, da ist noch ausreichend Zeit zum Durchziehen bis Weihnachten ;) Klingt wirklich super und ich liebe es wenn Geschenke nicht nur schön, sondern auch lecker und sinnvoll sind, bzw auch andersrum ;)
    Liebe Grüße, Alexa

Wenn Dir mein Beitrag gefallen hat kannst Du mir hier einen Kommentar hinterlassen. Ich freue mich sehr über Dein Feedback!