Chiang Mai – Cooking Class

thailand-2

Guten Morgen!

Nachdem ich euch letzte Woche das Rezept für Curry Paste gezeigt habe wurde ich gefragt, ein wenig über meine Erfahrungen in Kochkursen in Thailand zu plaudern. Ich muss ehrlich sagen, die die ich gemacht habe, sind relativ gleich und deshalb wird es nur einen Beitrag geben ;o) Ob in Thailand, Malaysia oder Myanmar, der Ablauf ist gleich, nur die Preise doch recht unterschiedlich. Einen Kochkurs blieb mir aber am Besten in Erinnerung, vielleicht aber auch nur, weil ich bei diesem ein kleines Kochbuch dazu bekommen habe und darin einiges an Notizen hinein gekritzelt habe? Eines möchte ich vorweg nicht verschweigen, die kommenden Fotos sind mit dem Handy gemacht worden und dadurch leider von sehr schlechter Qualität… Aber man erkennt was es sein soll und das ist die Hauptsache ;o)

Besonders in Thailand findet ihr in jedem Hotel, Gästehaus oder Hostel jede Menge Broschüren über die verschiedenen Kochkurse. In fast jeder Stadt habe ich welche gefunden, sogar auf Party Inseln wie Koh Samui. Doch besonders Chiang Mai ist sehr bekannt für seine Kochkurse und ich kann euch bei einem Besuch dieser Stadt nur ans Herz legen mindestens einen Kochkurs zu belegen! Im Allgemeinen hat Chiang Mai kulinarisch sehr viel zu bieten, weswegen ich während meiner Reise durch Thailand dort am meisten Zeit verbracht habe. Für Vegetarier ist es übrigens das reinste Schlaraffenland!

In Chiang Mai habe ich die Kochschule von Oun besucht. Er lebt zusammen mit seiner Frau in einem wunderschönen Häuschen, in dem auch seine Kochkurse stattfinden. Dort befindet sich eine kleine Outdoorküche für 8 Personen. Was ich besonders an seinem Kochkurs schätzte: alles was eingekauft wurde, wurde auch während dem Kochkurs verarbeitet und wirklich nichts wurde weggeworfen! Die Rezepte waren so genau auf eine Person abgestimmt, dass einfach nichts übrig blieb. Auch hier gibt es für Vegetarier zu allem eine Alternative.

Zum Ablauf…

Oun besitzt einen kleinen Pickup, mit dem er die Kochbegeisterten an verschiedenen Plätzen in Chiang Mai abholt. Während der Fahrt steckte er jedem von uns ein Zettelchen zu, das wir ausfüllen mussten. Es beinhaltete das Menü für heute Abend. Jeder konnte sich aussuchen, was er kochen möchte. Zunächst fährt er mit der Gruppe zum Markt. Dies war mit Abstand der aufregendste Teil, da er uns alles mögliche erzählt und erklärt hatte. Früchte und Gemüse das ich vorher noch nie gesehen habe konnte die ganze Gruppe probieren. In einem haben wir auch die Einkäufe für den kommenden Kochkurs besorgt. Angekommen in seinem Haus stellte er uns seiner Frau vor und das Kochen konnte beginnen!

Als erstes bereitete ich Pad See Eaw vor, ein sehr köstliches Nudelgericht mit Gemüse. In kurzen Schritten erklärte er, was wir mit welcher Zutat machen sollten und wie sie geschnitten oder bearbeitet wird. Es war wirklich sehr leicht seinen Anweisungen zu folgen also ist der Kurs auch für  Anfänger geeignet.

cooking-class

cooking-class-2

Nach diesem köstlichen Gericht habe ich eine Hot and Spicy Tofu Suppe gekocht. Diese schmeckte mir nicht ganz besonders, da für meinen Geschmack zu viel Zitronengras und Zitronensaft enthalten war.

cooking-class-4

Nach der Suppe gab es einen leckeren Gurkensalat.

cooking-class-6

Eigentlich waren wir alle schon längst satt, aber es musste noch ein Curry gekocht werden. Ich habe gelernt, wie man eine Currypaste macht. Auch vegetarisch, da in den Currypasten Fischsauce verwendet wird. Diese wird ganz einfach durch Soyasauce ersetzt.

cooking-class-7

Zum Schluss bekamen wir noch den Unterschied zwischen Jasmin und Sticky-Rice erklärt und wir bereitetet Sticky-Rice mit Mango vor. Ein echt leckeres Essen!

Ouns Kochschule Tom Yum Thai Cooking School kann ich wirklich jedem empfehlen der in Chiang Mai unterwegs ist und etwas Zeit hat. Der Kurs kostet 800 Baht und startet gegen 15h30 mit einem Besuch auf dem Markt. Danach geht’s zu ihm nach Hause zum Kochen und Essen. Das ganze hat bis 20h30 gedauert und nicht wie auf dem Flyer angegeben bis 18h30. Man kann auch einen Kurs morgens buchen. Mit sehr viel Humor und Spaß weiht er dich in die thailändische Kochkunst ein. Damit jeder seine Rezepte später zu Hause nachkochen kann, bekommt man ein tolles Büchlein mit allen Rezepten, die im Kochkurs gekocht wurden und einige weitere Rezepte.

6 Comments

  1. Dat klengt super intrassant. War bestemmt eng immens Erfahrung. :-) Lg Alissia

  2. Cool, esou geif ech meng Vakanz och gaeren eng keier verbrengen…. Flott wann en een huet den engem dat friemd Land ob eng kulinaresch Maneier mei no brengt. Herrlech. Merci fir dein Post! LG Malou

Kommentar verfassen