Butterschmalz

Hallo!

Was benutzt ihr eigentlich zum Braten? Ich benutzte gerne Butterschmalz, da ich den Geschmack von Butter liebe, besonders wenn ich Pilze oder Kartoffeln anbraten möchte. Doch die verbrennt sehr schnell und so habe ich mich auf die Suche nach einer Alternative gemacht. Eine Zeit lang habe ich Butterschmalz aus dem Laden benutzt. Jedoch ist es so einfach, sich selbst Butterschmalz zu machen und auch noch viel kostengünstiger, da man wirklich nur Butter als Zutat braucht. Das einzige was ihr wirklich benötigt ist etwas Zeit. Naja, so viel ist es nun auch  nicht. In den 3 Stunden wo die Butter vor sich hin köchelt, müsst ihr alle 10-15 einmal den Schaum abschöpfen. Zwischendurch könnt ihr euch um andere Dinge kümmern ;o) Wie so oft bei einem Grundrezept gebe ich euch keine genauen Mengenangaben an. Da sich das Butterschmalz aber lange im Kühlschrank hält, könnt ihr ihn euch ruhig auf Vorrat kochen. Ich mache 2x im Jahr ganze 2kg davon.

PS: ich hab aktuell noch ein Gewinnspiel laufen. Wer mitmachen will, einfach beim Newsletter anmelden! Ich freue mich, wenn Du dabei bist :o)

butterschmalz

Butterschmalz

Zutaten

  • Butter

Zubereitung

  1. Butter in einem großen Topf schmelzen
  2. Butter für ungefähr 3 Stunden auf kleinster Stufe leicht köcheln lassen
  3. Aufsteigenden Schaum regelmäßig mit einer Schaumkelle abschöpfen
  4. Solange wiederholen, bis kein Schaum mehr aufsteigt und die Butter ganz klar ist
  5. Butterschmalz in sterile Gläser geben und luftdicht verschließen
  6. Im Kühlschranklagern

Anleitung zum Sterilisieren der Flaschen

  1. Gläser und falls vorhanden die Glasdeckel heiß ausspülen und auf ein Backblech stellen
  2. Backblech in den Ofen stellen und die Gläser bei 180 Grad 15 Minuten sterilisieren lassen
  3. Backofen ausschalten und die Gläser kurz vor dem Einfüllen herausnehmen und etwas abkühlen lassen
  4. Gummiringe und Decke in Wasser mit einem Schuss Essig 5 Minuten köcheln lassen

 Klick: PDF zum Drucken

Abonniere den monatlichen Newsletter

One Comment

  1. Klingt super muss ich gleich ausprobieren

Wenn Dir mein Beitrag gefallen hat kannst Du mir hier einen Kommentar hinterlassen. Ich freue mich sehr über Dein Feedback!