Blogevent: Mein Sommer 2016

Guten Morgen!

Heute gibt es einen etwas anderen Artikel als üblich. Naja, hier geht es auch zum Teil ums Essen, aber hauptsächlich um ein besonderes Highlight in meinem Sommer 2016! Sina von Giftigeblonde ruft zum Blogevent auf und fragt zahlreiche Blogger nach ihrem Sommer 2016. Hier kann man den „Sommer“ jedoch in Gänsefüsschen packen, viel habe ich hier in Luxemburg leider nicht davon erlebt. Wenn ihr mögt, könnt ihr gerne noch bis zum 30ten September daran teilnehmen. Jetzt nehme ich euch aber mit zu meinem Highlight im Sommer: nach Italien, genauer gesagt zu meinem Roadtrip durch Südtirol und in die Toskana. Kulinarisch ist Italien sehr vielfältig und einfach nur ein Traum für jeden der gerne isst. Ich konnte mich von einer Köstlichkeit zur nächsten Schlemmen und lag mehr als einmal im Futterkoma :o) Viel Spass beim Fotos anschauen!

Südtirol

img_2646

Mein erster Stop war in einem kleinen Vorort von Bozen, genauer gesagt in Cardano. Dort habe ich im wunderbaren Gasthaus „Eggentaler“ gewohnt. Das Gasthaus besitzt ein paar wunderschön eingerichtete Zimmer und das dazugehörige Restaurant serviert köstliches Essen. Auch in Bozen konnte ich einige Köstlichkeiten geniessen. So kann ich zum Beispiel noch das Batzenhäusle empfehlen, wo man neben deftigem Essen leckeres Bier aus der eigenen Brauerei serviert bekommt. Neben kulinarischen Highlights bietet Bozen auch sehr viele schöne Ecken. Ein Tagesausflug an den Lago di Carezza und die nahegelegenen Dolomiten sind ein Muss. Die Landschaft hier ist einfach atemberaubend schön und besonders Naturfreunde und Wanderer kommen hier voll auf ihre Kosten!

Italien2016

Toskana

img_2659.jpg

Weiter ging es in die Toskana. Hier blieb ich einige Tage in San Quirico d’Orcia. Gerade fand ein sehr beliebtes Mittelalterfest statt und die ganze Stadt feierte bis spät in die Nächte. Die Stadt wurde in vier Stadtteile eingeteilt und hatten Flaggen. Am Tag trat jeder Stadteil gegen den anderen an und im Stadtteil das gewonnen hat, wurde später gefeiert. Es war ein sehr schönes Erlebnis. Hier habe ich in einer kleinen Wohnung von Palazzo del Capitano Relais & Wellness gewohnt, was ich absolut empfehlen kann! Nach nur einem Tag fühlt man sich schon wie zuhause und das Zimmer ist wunderschön im toskanischen Stil eingerichtet. Einen kulinarischer Hochgenuss könnt ihr im Restaurant „Al Vecchio Forno“ erleben. Landschaftlich hat die Gegend auch sehr viel zu bieten!

0ab5aad6-e969-4eeb-93dd-f63e5a422d70.jpg

Pisa

Von der Toskana aus ging es dann über die kurvenreiche Strecke entlang der Küste (Cinque Terre inkulisve) nach Pisa und ich übernachtete am Meer.

Lago Maggiore

Auf dem Rückweg machte ich noch einen kleinen Stop in der Nähe vom Lago Maggiore. In Santa Maria Maggiore übernachtete ich in der hübschesten Wohnung überhaupt: „Luce del Mattino“! In einem wunderschönen Haus lebt eine Frau und vermietet Zimmer. Sie kümmert sich einfach liebevoll um ihre Gäste und hat uns auch ein hervorragendes Restaurant empfohlen: Ristorante Le Colonne. Ihr Frühstück mit selbst gemachter Marmelade und Kuchen hat mich auch sehr entzückt, genau so wie ihre Liebe zum Detail beim Anrichten. Leider hatte ich nur noch eine Nacht und konnte nicht spontan verlängern. Ich werde hier sicherlich nochmal Gast sein :o)

Mit diesem Artikel verabschiede ich mich dann definitiv vom heimischen Sommer, in zwei Wochen geht’s dann aber weiter mit gutem Wetter: ich mach mich auf, auf eine kulturelle und kulinarische Reise von Südfrankreich bis nach Gibraltar. Gerne könnt ihr mir dafür auf Instagram oder Facebook folgen, damit ihr ja nichts verpasst! ;o)

7 Comments

  1. Wiiee schön!
    Da wäre ich gern dabeigewesen!
    Danke fürs Mitmachen!
    lg Sina

  2. Hallo =)

    mir gefällt dein Blog echt gut, daher habe ich dich gerade für den Liebster Award nominiert :)

    Den Blogeintrag findest du hier: http://taoofstefan.com/blog/lifestyle/liebster-award-nomination/

    Cheers,
    Stefan

  3. Du hast du aber tatsächlich einen tollen Trip hinter dir. Die Toskana ist einfach wunderschön!! War einmal dort, aber ganz sicher nicht das letzte mal. Und der Lago Maggiore steht auch noch auf meiner Liste. Danke für den schönen Bericht. LG Malou

    • Dankeschön! Ich habe mich sofort in die Toskana verliebt und werde sicher nochmal hinfahren! Am Lago Maggiore habe ich viele schöne Kindheitserinnerungen und dort ist es auch traumhaft schön! :o)

  4. Pingback: Zusammenfassung: Das war mein Sommer 2016 – Blogevent | giftigeblonde

Kommentar verfassen