Tapas Party: Spanische Hackbällchen in Tomatensauce

Guten Morgen!

barcelona2016-26

Na habt ihr mich vermisst? Endlich kann ich euch wieder mit leckeren Rezepten verwöhnen! :o) Die letzten Wochen war ich viel unterwegs. Von Luxemburg aus verschlug es mich beruflich nach Schottland, genauer gesagt nach Edinburgh. Neben dem Congress, an dem ich teilgenommen habe, hatte ich auch etwas Zeit, die Stadt zu erkunden und mich durch die Pubs und Restaurants zu schlemmen und Bier zu trinken ;o) Was soll man sonst bei dem Wetter dort anders tun? Danach ging es für mich in die Sonne, nachdem ich noch einen Zwischenstopp in Amsterdam und Brüssel eingelegt habe. Danach ging es von Montpellier in Südfrankreich nach Katalonien (Spanien) und wieder zurück. Ganze 3,5 Wochen tingelte ich durch Europa und die Zeit euch Rezepte zu bloggen hatte ich leider nicht. Und wisst ihr was? Ich hab mich verliebt! Ins Spanische Essen und besonders in die Tapas, die einem vor dem Abendessen serviert wurden oder die man bei einem Bier oder Wein genoss. Ja, ich habe versucht, mir den Sommer etwas zu verlängern, und es hat wunderbar geklappt! :o)

Da ich Tapas in Spanien lieben gelernt habe, wollte ich euch auch daran teilnehmen lassen und habe euch für diese Woche ein paar tolle Rezepte mitgebracht! Lasset die Tapas Party beginnen! Den Anfang dafür machen spanische Hackbällchen in einer feurigen Tomatensauce!

spanische-hackballchen-8

Zutaten

250gr Hackfleisch
1 Knoblauchzehe
1/2 Schalotte
1 EL Paprikapulver
1/2 EL Chiliflocken
Salz und Pfeffer

200ml Tomatensauce
1 rote Spitzpaprika
1 Chilischote (auf den Schärfegrad achten, ich habe eine milde benutzt, da ich es nicht zu scharf mag)
2EL geräuchertes Paprikapulver
Salz und Pfeffer
1/2 Schalotte
2 Knoblauchzehen
Olivenöl

Frühlingszwiebel zum Garnieren

spanische-hackballchen-4

Zubereitung

Die Schalotte und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Paprika sowie die Chilischote in kleine Stückchen schneiden. Die Hälfte vom Knoblauch und den Zwiebeln mit der Chilischote und der Paprika in einem Kochtopf in Olivenöl gut andünsten. Wenn das Gemüse durch ist mit Tomatensauce ablöschen und einmal aufkochen. Das ganze mit einem Pürierstab mixen und würzen.

Für die Hackbällchen das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Die Schalotte und den Knoblauch schälen und fein hacken. Aus dem Hackfleisch kleine Hackbällchen formen und in einer Pfanne schön von allen Seiten anbraten.

Alles zusammen noch warm auf einem Teller anrichten und mit garnieren. Es wird sicher noch einiges an Sauce übrig bleiben, diese wird zu Patatas Bravas serviert (Ofenkartoffeln mit Aiolisauce).


Euch hat mein Rezept gefallen? Dann würde ich mich riesig freuen, wenn ihr mir einen lieben Kommentar hinterlassen könntet oder das Rezept mit euren Freunden teilt. Falls ihr eins meiner Rezepte ausprobiert habt, würde ich mich sehr über ein Foto freuen! Verlinkt mich doch einfach auf Facebook oder Instagram (@ kleineskuliversum und # kleineskuliversum) und zeigt her eure Fotos und Kreationen! :o)
Jill

6 Comments

  1. Hat dech wirklech vermesst, a sin frou dass de rem do bas! As awer flott wann een esou durch Welt ka flaneieren, as cool. Deng Tapas gesin herrlech gut aus!

    • Gleew mir, ech haat et ewer bessi schwéier fir rem heem ze kommen, d’Wieder wor einfach ze gudd an Spuenien.
      Et kommen nach paar flott Rezepter aus Spuenien no, d’Rees hat sech also gelount :o)

  2. Pingback: Tapas Party: Patatas Bravas | Kleines Kuliversum

  3. Sehr schön beschriebenes Rezept :-) Ich könnte in Spanien auf die Hauptmahlzeiten verzichten und nur Tapas essen :D Du machst sehr gute Bilder und alles sieht lecker aus!

Kommentar verfassen